Zur Projektübersicht

Schutzbekleidung für Kids in Sprottenhausen
AWO Kinder- und Jugendtreff KiCK (Nadja Wintsche)
Projektort: Kiel

112%

605 € finanziert

540 €

benötigt

4

Unterstützer

noch 6 Tage,

18 Std., 22 Min.

PROJEKTBESCHREIBUNG

Worum geht es in diesem Projekt?

Für das demokratiebildende Spielstadtprojekt, Kinderstadt Sprottenhausen 2024 in und für Kiel, benötigen wir adäquate Arbeitsschutzbekleidung, damit die Kids sicher und geschützt spielen und lernen können.

Die Kinderstadt Sprottenhausen möchte Heranwachsende für die Übernahme von Verantwortung für sich selbst und Andere in der Gemeinschaft sensibilisieren. Demokratisches und führsorgliches Miteinander soll in der Kinderstadt erlebbar, nachvollziehbar und verständlicher für Kinder und Jugendliche werden. Gemeinsam mit circa 185 Kindern und Jugendlichen, im Alter von 8 – 14 Jahren, entsteht in kürzester Zeit, auf dem Gelände des AWO Kreisverbandes Kiel eine bespielbare Kinderstadt. Diese bietet unterschiedliche Aktionsbereiche wie Verwaltung (Rathaus, Einwohnermeldeamt, Agentur für Arbeit, Finanzamt, Bank etc.), Dienstleistung (Zeitung, Radio, Abfallbeseitigung, Krankenhaus, Apotheke etc.), Produktion und Handel (Gärtnerei, Tischlerei, Bäckerei, Upcycling- und Fahrrad-Werkstatt, Kiosk etc.) sowie Freizeit- und Konsumangebote (Kletterwand und Beauty-Center, Taxi etc.). Alle Aktionsbereiche sind, entsprechend ihrer Funktion in ihren Abläufen eng miteinander verknüpft, so dass auf spielerische Art die Zusammenhänge von Politik und Verwaltung (Stadträt*innen, Wahlen, Demokratie), von Produktion, Lohn und Arbeit (Angebot und Nachfrage, Arbeitslosigkeit etc.) und von Dienstleistung, Kultur und Konsum vermittelt werden. Sprottenhausen als Stadt für Kinder und Jugendliche funktioniert wie eine richtige Stadt. Sie ermöglichte den teilnehmenden Bürger*innen bereits seit 2011 auf spielerische Art und Weise einen sehr realistischen Einblick in die alltäglichen Lebensprozesse der Erwachsenen. Komplexe gesellschaftliche Abläufe werden in Sprottenhausen für Kinder und Jugendliche greifbarer, nachvollziehbarer und verständlicher gemacht. Auch die kommunalen Strukturen einer Stadt und die gesellschaftlichen Zusammenhänge können - im Kleinen - in Sprottenhausen hautnah erfahren und gelebt werden. So bietet die Vielfalt der Mitmachangebote verschiedenste Erfahrungsräume, in denen die Kinder die sonst eher schwer verständlichen, nicht unmittelbar greifbaren Prozesse und Zusammenhänge unseres demokratischen Systems, spielerisch nachvollziehen und besser verstehen lernen können. Die Tore von Sprottenhausen stehen allen Kindern sowie Jugendlichen aus Kiel und der Umgebung offen. Damit wird Sprottenhausen zum Treffpunkt von Kindern und Jugendlichen verschiedener Altersgruppen, Stadtteile, Nationalitäten und sozialer Schichten und, wie wir aus pädagogischer Sicht finden, zu einem unsagbar wertvollen Lernort einer Pädagogik der Vielfalt.

Um allen Kindern und Jugendlichen in der Kinderstadt Sprottenhausen ein sicheres Spielstadterlebnis bieten zu können, benötigen wir für die diversen Gewerke noch passende Arbeitsschutzbekleidung. Hierbei geht es uns um adäquate Schutzbekleidung in Kindergrößen, denn nur passende Arbeitsschutzbekleidung bietet einen sicheren Schutz vor Verletzungen. Angedacht ist die Anschaffung von Arbeitshandschuhen, Lärmschutzkopfhörern, Schutzbrillen, Atemschutzmasken und eventuell auch Overalls und Knieschonern. Diese Kleidung wird dann in allen Gewerken der Kinderstadt Sprottenhausen genau dort zur Verfügung stehen, wo sie zum Schutze der Kinder gebraucht wird. Zum Beispiel in der kinderstadteigenen Tischlerei oder im Bauhof, um Hände und Augen der Kids vor Holzsplittern zu schützen; im Künstleratelier und Malerei, um die Atemwege vor Dämpfen verschiedener Lacke zu schützen; im Grünflächenamt der Kinderstadt, um die Hände und Kleidung bei der Gartenarbeit zu schützen; in der Fahrradwerkstatt, um die Ohren der Kids beim Umgang mit lautem Gerät zu schützen usw.! Sollten wir das Spendenziel übertreffen, können wir weitere Anschaffungen tätigen.

Der AWO Kinder- und Jugendtreff KiCK ist eine Einrichtung der Offenen Kinder- und Jugendarbeit in Kiel Gaarden, die allen Kids, Jugendlichen und jungen Erwachsenen im Alter von 6-27 Jahren aus dem direkten Einzugsbereich des Stadtteils Gaarden, sowie angrenzender Stadtteile, die Möglichkeit bietet, engagiert und selbstständig tätig zu werden. Die Vielfalt unterschiedlicher Formen und Möglichkeiten des interkulturellen und auch generationsübergreifenden Austausches ist wesentliches Element unseres konzeptionellen Ansatzes, die pädagogische Arbeit ist lebens- und bedarfsorientiert ausgerichtet. Zentrale Aufgabe unserer Arbeit ist es die Kids zur Selbstbestimmung zu befähigen und zur gesellschaftlichen Mitverantwortung und zu sozialem Engagement anzuregen und hinzuführen. Wir bieten Kindern und Jugendlichen Raum für Austausch, Streitkultur, greifen Impulse auf, motivieren, schaffen Anreize und ermöglichen positive Erfahrungen und Erfolgserlebnisse im Rahmen der außerschulischen Jugendbildung nach §11 VIII SGB. Unser Angebot schafft Erfahrungs- und Erlebnisräume außerhalb des familiären Bereichs und fördert die Entwicklung sozialer und persönlicher Kompetenzen der Zielgruppe. Die ständige Überprüfung der eigenen Qualitätsstandards, Fortentwicklung der eigenen Arbeit, einer intensiven Vernetzungsarbeit im Stadtteil sowie das Eintreten für die Belange unserer Zielgruppe sind für uns und unsere Arbeit selbstverständlich. Dieser Treffpunkt bietet, je nach Interesse und Bedürfnislage, jugend- aber auch kindgemäße offene Spielangebote (Kicker, Billard, Tischtennis, Play Station etc.), den Kontakt und Austausch mit Gleichaltrigen, attraktive Gruppenangebote sowohl drinnen und draußen, ermöglicht die Teilnahme an Ferienfreizeit, bietet schulische und berufsvorbereitende Unterstützungsangebote, Beratung u.v.m.

Spendenbescheinigung möglich!

Schreiben Sie einen Kommentar:

Damit Sie ein Projekt kommentieren können, müssen Sie sich einloggen oder registrieren.


profile

Wir möchten uns an dieser Stelle schon mal ganz herzlich für die finanzielle Unterstützung bei allen bisherigen Spender*innen bedanken! Wir sind dankbar für das uns entgegengebrachte Vertrauen und mehr

project

Unterstützer:

  • Stiftergemeinschaft der Förde Sparkasse Liebs Kick-Team wir unterstützen euch sehr gerne, damit alle Kinder geschützt und sicher ein tolles Erlebnis in Sprottenhausen haben können! Herzliche Grüße von der Stiftergemeinschaft der Förde Sparkasse
    150,00 €
  • IB.SH – Ihre Förderbank Auch im Jahr 2024 spendet die IB.SH weiterhin an aktuelle Projekte. Die Auswahl erfolgt durch die Mitarbeitervertretung. Mit der neuen Schutzkleidung können die Kids in Sprottenhausen hoffentlich bald sicher durchstarten. Wir wünschen von Herzen viel Erfolg mit Ihrem Spendenprojekt!
    430,00 €
  • Anonym
    15,00 €
  • Anonym
    10,00 €
Spender werden
EUR
Spendenbescheinigung möglich
Das kann Ihr Beitrag bewegen: