Zur Projektübersicht

Musikalische Früherziehung für Kinder in Hainholz
Stadtteilverein Elmshorn-Hainholz e.V. (Michel Gast)
Projektort: Elmshorn

0 %
0 €
von 720 € Zielsumme
0
Unterstützer
noch 37 Tage, 23 Std., 4 Min.
partnerOrganisation Ein Partner-Projekt der Sparkasse Elmshorn
project
project project project project

Worum geht es in diesem Projekt?

Im Elmshorner Stadtteil Hainholz sollen Kinder im Alter von 3 bis 6 Jahren ein professionelles Angebot der musikalischen Früherziehung erhalten – unabhängig der finanziellen Situation ihrer Eltern.

Warum sollte dieses Projekt unterstützt werden?

Kinder lieben Musik – sie lieben es zu singen oder zu tanzen. Sie sind von Natur aus wissensdurstig, lernwillig und kreativ. Bildungsangebote, die an ihr breit gefächertes Interesse anknüpfen, nehmen sie dankbar an. Die Förderung von Kreativität wirkt sich nachgewiesenermaßen positiv aus auf die gesamte Entwicklung eines Kindes. Im Sinne dieser Entwicklung gilt es, ihr Interesse zu fördern. Dies ist ein Menschenrecht. Es ist ganz selbstverständlich, dass nicht jede Person in der Lage ist, Kindern Musik angemessen zu vermitteln. Dies gilt für Eltern genauso wie für ausgebildete Personen in pädagogischen Berufen. Musikalische Fähigkeiten wie Singen oder der Einsatz von Musikinstrumenten erfordert Kompetenzen, die Erzieher*innen und Grundschullehrer*innen im Rahmen ihrer Ausbildung bzw. ihres Studiums nur bei einem entsprechenden Ausbildungsschwerpunkt vermittelt werden. Personen, die einen solchen Ausbildungsschwerpunkt wählen, waren üblicherweise bereits vorher musikalisch aktiv und singen oder spielen ein Instrument. Nur auf einen sehr kleinen Teil aller Erzieher*innen und Grundschullehrer*innen trifft dies zu. Ob in Kitas und Schulen daher adäquate Musikangebote angesiedelt sind, hängt leider stark vom Zufall ab. In die „Gunst“ eines guten Musikunterrichts kommt nur ein Bruchteil aller Schulklassen oder Kita-Gruppen. Viele Grundschulen und Kitas können nicht eine einzige Fachkraft vorweisen, die kraft ihrer Fähigkeiten in der Lage ist, ein gutes Musikangebot zu gestalten. Kinder sind daher oft auf zusätzliche, außerschulische Lernangebote angewiesen. Mangels entsprechender Förderung müssen Musikschulen Beiträge erheben, die viele Familien sich zu leisten nicht imstande sind. Der Bildungs- und Teilhabegutschein ist mit monatlichen 10 € für Freizeitangebote (Sport, Musik, etc.) alles andere als kostendeckend – weder für den Unterricht in Musikschulen und erst recht nicht für privaten Einzelunterricht. Leider ist (musikalische) Bildung daher immer noch ein Privileg. Nicht selten scheitert der Besuch einer Musikschule auch aus logistischen Gründen. Viele Familien in Hainholz verfügen aus obengenannten Gründen über keinen eigenen PKW. Insbesondere alleinerziehende Eltern mit mehreren Kindern sind in ihrer Mobilität sehr eingeschränkt ist. Beim vorliegenden Projekt dürfen alle Kinder teilnehmen – unabhängig ihrer Herkunft und des Einkommens ihrer Eltern. Familien, die es sich leisten können, spenden dem Verein. Mit der Unterstützung dieses Projekts sorgen Sie dafür, dass auch Kinder, deren Familien hierzu nicht in der finanziellen Lage sind, dennoch an einem qualifizierten Musikangebot teilnehmen können.

Wie wird das Projekt umgesetzt?

Die musikalische Früherziehung findet jeden Donnerstagnachmittag während der Schulzeit in einem Sportraum des Stadtteilzentrums „Haus der Begegnung“ (HdB) statt. Die Räumlichkeiten werden kostenlos zur Verfügung gestellt. Derzeit nehmen etwa 6 bis 12 Kinder an dem Projekt teil. Inhaltlich orientiert sich die ausgebildete Musikerzieherin am Konzept „Kling Klong – Die musikalische Früherziehung“. Die Kinder kommen hier frühzeitig in den Kontakt mit verschiedenen Musikinstrumenten. Spielerisch werden sie an Rhythmik, Melodik und Harmonie herangeführt. Das Konzept wird begleitet von der Modern Music School Elmshorn. Die Fördersumme genügt, um die Durchführung des Projekts innerhalb eines Schuljahres zu finanzieren. Sollten die Spenden höher ausfallen, kann hierdurch der Zeitraum entsprechend verlängert werden. Auch die Eröffnung einer zweiten Gruppe ist denkbar. Die dritte Verwendungsmöglichkeit besteht in der Förderung oder Durchführung weiterer sozialer Angebote bzw. Projekte in Hainholz, die der Stadtteilverein entsprechend seiner Satzung und seinem Selbstverständnis vorantreibt.

Wer steht hinter diesem Projekt?

Die projektdurchführende Musikerzieherin ist Frau Jutta-Squar Eggert. Sie ist auch Kling-Klong-Kursleiterin an der Modern Music School Elmshorn. Der Träger des Projekts ist der Stadtteilverein Elmshorn-Hainholz e.V. Der Verein engagiert sich seit 2004 aktiv im Elmshorner Stadtteil Hainholz. Lange Zeit galt Hainholz als sozialer Brennpunkt. Viele Bewohner*innen litten unter städtebaulichen Missständen und wohnten in maroden Wohnbeständen. Im Rahmen des Städtebauförderprogramm „Soziale Stadt“ wurde ein Teil von Hainholz zwischen 2001 und 2012 zum Sanierungsgebiet erklärt. Prägend für dieses Gebiet sind zahlreiche Wohnblocks und drei Hochhäuser aus den 1960er Jahren, die der damalige Eigentümer völlig herunterkommen ließ. Mittlerweile saniert ist Hainholz nun ein bunter, lebendiger und kinderreicher Stadtteil. Auch dies prägt sein Erscheinungsbild und seinen Charme. Nach wie vor ist allerdings der Anteil an Geringverdiener*innen und Sozialleistungsempfänger*innen hoch. Ebenfalls hoch ist der Anteil an Menschen mit vielfältigem Migrationshintergrund. Viele Familien sind sozial benachteiligt. Hainholz ist ein sehr junger und kinderreicher Stadtteil. Der Stadtteilverein bemüht sich anhand verschiedener Aktivitäten und entsprechend seines Vereinsziels um die Verbesserung der Lebensbedingungen in Hainholz. Die Modern Music School Elmshorn stellt als Kooperationspartner ihre Lizenz zur Verfügung und steht dem Verein beratend zur Seite. Jutta Squar-Eggert ist unter 04121 / 46 16 86 zu erreichen. Der Stadtteilverein ist unter 04121 / 450 59 15 bzw. stadtteilverein@elmshorn-hainholz.de zu erreichen. Ansprechpartner ist Michel Gast. Die Modern Music School Elmshorn ist unter 04121 / 235500-0 zu erreichen. Ansprechpartner ist der Schulleiter Ralf Götzenberger.

Spendenbescheinigung möglich
Projekt beobachten

Schreiben Sie einen Kommentar:

Damit Sie ein Projekt kommentieren können, müssen Sie sich einloggen oder registrieren.


Unterstützer:

Spender werden
EUR
Spendenbescheinigung möglich
Das kann Ihr Beitrag bewegen: