Zur Projektübersicht

Digitale Kompetenz für Kinder und Jugendliche
JugendhilfeNetzwerk Nord Ost Rendsburg (Roman Schiller)
Projektort: Rendsburg

7 %
(+7%)
250 €
(+250 €)
von 3.500 € Zielsumme
4
Unterstützer
noch 45 Tage, 12 Std., 21 Min.

Worum geht es in diesem Projekt?

Kinderheime sind "Gute Orte", wenn sie Kinder und Jugendliche umfassend beteiligen. Das Projekt fördert digitale Kompetenzen von Kindern und Jugendlichen. Wir befähigen zur Beteiligung im Netz.

Warum sollte dieses Projekt unterstützt werden?

Das JugendhilfeNetzwerk Nord-Ost (JHNW) mit Sitz in Rendsburg ist eine dezentrale Kinder- und Jugendhilfeeinrichtung des Diakonie-Hilfswerkes Schleswig-Holstein. Das JHNW bietet ambulante und stationäre Erziehungshilfen von Flensburg bis Pinneberg. Das JHNW widmet sich im Besonderen der Demokratieförderung in seinen Wohngruppen und Angebotsformen und ist Vorreiter in Sachen "Beteiligung für Kinder und Jugendliche". Alljährlich findet z.B. ein Kinder- und Jugendkongress statt, ein Modell, dass Pate stand für den ebenfalls vom JHNW initiierten und bundesweit beachteten Landeskongress der Kinder- und Jugendlichen in der Heimerziehung. Im November 2017 startete der Träger ein Qualitätsentwicklungsvorhaben "Gütesiegel Partizipative Erziehungshilfen". Wiederkehrenden Themen in den bereits bestehenden Beteiligungsformaten, wie im Zusammenhang mit dem "Gütesiegelprojekt" waren Heranführung, Zugang und Nutzung von Informationstechnologien. Deshalb wurde im "Gütesiegelprojekt" ein Pilotportal als "Beteiligungsportal" eingeführt. Zwölf Wohngruppen mit insgesamt ca. 70 Kindern und Jugendlichen nehmen am Pilotprojekt teil. Das Beteiligungsportal soll unmittelbare und umfassende Beteiligung in allen Belangen des Heimalltags gewährleisten und ist damit zu einem wichtigen Aspekt im Gesamtvorhaben herangereift. Es eröffnet neue Dialogräume etwa für Information, Kommunikation und Zusammenarbeit, zeitversetzt und in Echtzeit. Mit Kursen zum Erwerb eines "Portal-Führerscheins" befähigen wir Kinder und Jugendliche zur Beteiligung in digitalen Räumen! Mit unserem Projekt "Digitale Kompetenzen für Kinder und Jugendliche in der Heimerziehung", werden junge Menschen in die Lage versetzt sich fair in digitalen Räumen zu bewegen, Risiken der Digitalisierung und von Informationstechnologien zu erkennen, sich selbst vor Cybermobbing zu schützen, auf den Erhalt und den Transfer demokratischer Werte im Netz zu achten, grundlegende digitale Kompetenzen für gemeinsame Projekte und Ideen zu nutzen und klar Stellung gegen "hatespeech" und "fake-news" zu beziehen.

Wie wird das Projekt umgesetzt?

Das Projekt "Digitale Kompentenzen für Kinder und Jugendliche in der Heimerziehung" ist das erste konkrete Teilergebnis eines Forschungsvorhabens "Gütesiegel partizipative Erziehungshilfen" im JugendhilfeNetzwerk Nord-Ost. Für ca. 100 Kinder und Jugendliche aus insgesamt 12 Wohngruppen wird ein Bildungsangebot "Digitale Kompetenzen" realisiert. Bereits im November 2017 wurde im Rahmen des Forschungsprojektes ein cloudbasiertes "Beteiligungsportal" angemietet, zunächst nur für wenige Repräsentanten der beteiligten Wohngruppen. Im Verlauf des Forschungsprojektes entstand die Idee, Kindern und Jugendlichen ein Seminar zum Erwerb eines Portalpasses anzubieten. Das Seminar beinhaltet neben digitalen Grundkompetenzen auch weitere Befähigungsangebote zu den Themen "Digitale Gruppenmoderation", "Digitale Projektarbeit" und "beteiligungsorientiertes Innovationsmanagement in der Kinder- und Jugendhilfe". Für die Schulungen, wie auch für die Gewährleistung digitaler Beteiligung soll für jede Wohngruppe ein geeignetes Endgerät angeschafft werden. Zudem erhält jedes projektbeteiligte Kind bzw. jede/r beteiligte/r Jugendliche/r einen individualisierten Zugang im Beteilungsportal. Dazu ist die Anzahl der Lizenzen im gemieteten Portal entsprechend zu erweitern. Unterstützt wird das Vorhaben von einem Expertenbeirat sowie durch die Professorinnen Knauer und Kägi von der University of Applied Sciences Kiel. Der Beirat besteht aus VertreterInnen des Landesjugendamtes, zwei Vertretern externer Jugendhilfeträger und der Bereichsgeschäftsführerin der Norddeutschen Gesellschaft für Diakonie (NGD).

Wer steht hinter diesem Projekt?

Träger des Spendenprojektes "Digitale Kompetenzen für Kinder und Jugendliche in der Heimerziehung" und des Gesamtvorhabens "Gütesiegel Partizipative Erziehungshilfen" ist das JugendhilfeNetzwerk Nord Ost im DHW SH. Es wird vertreten vom Einrichtungsleiter Thomas Kock. Die wissenschaftliche Begleitung durch die University of Applied Sciences Kiel und eine praxisorientierte Begleitung durch den Expertenbeirat wurde bereits oben erwähnt. Das institut momenta verantwortet im Spendenprojekt wie im Forschungsprojekt "Gütesiegel Partizipative Erziehungshilfen" das Projektmanagement, die Administration des Beteiligungsportals und die Schulungen zum Erwerb des "Portalpasses". Der Inhaber Roman Schiller ist Diplompädagoge, Supervisor (DGSv), Qualitätsauditor (DGQ) und Organisationsentwickler. Für die Basisfinanzierung des insgesamt dreijährigen Forschungsvorhabens konnte die Wollfsteller - Feddersen -Stiftung in Rendsburg gewonnen werden.

Spendenbescheinigung möglich
Projekt beobachten

Schreiben Sie einen Kommentar:

Damit Sie ein Projekt kommentieren können, müssen Sie sich einloggen oder registrieren.


Unterstützer:

  • € 125.00
  • Anonym

    € 125.00
  • Anonym

    € 100.00
  • IB.SH – Ihre Förderbank
    Kiel

    Im Jahr 2018 spendet die IB.SH jeden Monat 888 Euro an aktuelle Projekte. Die Auswahl erfolgt durch die Mitarbeitervertretung. Zur Teilhabe an unserer digital geprägten Gesellschaft ist digitale Kompetenz unerlässlich. Mit diesem Projekt werden bei Kindern und Jugendlichen bereits die Grundsteine gelegt - das möchten wir gerne unterstützen!

    € 150.00
Spender werden
EUR
Spendenbescheinigung möglich
Das kann Ihr Beitrag bewegen:
  • 50 €

    Mit nur 50 € kann bereits ein/e weiter/r Jugendliche/r den Lehrgang zum Erwerb des Portalpasses (Port@lp@ss) absolvieren.

    Jetzt unterstützen
  • 125 €

    Mit 125 € können wir bereits für eine von 12 Wohngruppen ein geeignetes mobiles Endgerät beschaffen.

    Jetzt unterstützen
  • 600 €

    Mit nur 600 € können Sie 10 weiteren Kindern und Jugendlichen ein ganzes Jahr lang die Portalmitgliedschaft - also digitale Beteiligung - ermöglichen.

    Jetzt unterstützen