Zur Projektübersicht

Rettung der Rehkitze
von Karen Fleckenstein
Projektort: Alt Duvenstedt

9 %
(+5%)
90 €
(+50 €)
von 1.000 € Zielsumme
6
Unterstützer
noch 24 Tage, 2 Std., 22 Min.
project
project project project project

Worum geht es in diesem Projekt?

Es geht um die Rettung der Rehkitze. Wir unterstützen Landwirte und Jäger dabei die Koppeln abzulaufen bevor gemäht wird, um so viele Kitze wie möglich zu retten. Dabei unterstützt uns eine Drohne.

Was bewegt das Projekt in Schleswig-Holstein?

Wir sind die Rehkitz-Rettungsgemeinschaft Raum Rendsburg, die sich auf die Rettung der Rehkitze spezialisiert hat. Jährlich sterben durch Mäharbeiten allein in Deutschland über 100.000 Tiere. Viele heimische Wildtiere wie Rehkitz, Kiebitz, Feldlerche, Hasen, Fasane oder Rebhühner sind durch das Mähwerk bedroht. Da die Rehkitze und Junghasen keinen Fluchtreflex haben, werden sie leider oft vom Mäher erfasst. Jetzt bräuchten wir dringend eure Hilfe: Im letzten Jahr bot sich Martin Kloss an, uns mit seiner Drohne zu unterstützen. Er flog in 1 Std ca 20 ha ab und konnte dabei vielen Kitzen das Leben retten. Wir laufen jedes Jahr einige 100 ha ab und freuen uns über jede Unterstützung.

Warum sollte dieses Projekt unterstützt werden?

Die Drohne und die technische Ausstattung bedürfen regelmäßiger Wartung, Pflege und Versicherung Hierfür freuen wir uns über jeden Euro. Des weiteren benötigen wir noch weiche Transportboxen, die man auf dem Rücken schnallen kann, damit die Rehkitzen sofort an Ort und Stelle mitgenommen werden können. Dieses ist sehr zeitsparend, da wir oftmals nicht genügend Läufer haben und die Koppeln mehr als 10 ha groß sind. Wir müssten jedes Mal an den Rand der Wiese laufen, um eine Katzenbox zu holen.

Wie wird das Projekt umgesetzt?

Im Mai werden die ersten Kitze auf den Wiesen geboren, sowie auch andere bedrohte Tiere. Leider fängt dann auch die Mähzeit der Bauern an. Jetzt rufen die Landwirte uns an und sagen uns die ungefähren Zeiten durch, wann Sie anfangen zu mähen. Nun starten wir den Aufruf in unseren Gruppen und hoffen auf viele Helfer. Die werden selbstverständlich mit Getränken und Kleinigkeiten versorgt. Die nächsten 3 bis 4 Wochen werden nun sehr anstrengend sein.

Wer steht hinter diesem Projekt?

Mein Name ist Karen Fleckenstein und die Aktion "Rehkitz" ist mein Baby. Ich laufe schon seit 18 Jahren mit den Jägern aus Alt Duvenstedt über die Wiesen und suche sie nach Jungtieren ab. Deshalb weiß ich auch wie wichtig diese Aktion ist. Bis vor 7 Jahren hatte ich noch meinen kleinen Tierschutzverein "Heimatlos e.V. Hunde in Not", welchen ich durch meine Krankheit "Morbus Wegener" leider aufgeben musste. Mit dem war ich auch im WDR "Tiere suchen ein zu Hause" mit einer großen Rettungsaktion von Hunden. Diese Rettung der Kitze ist "Gott sei Dank" keine einmalige Sache. Sie wird jedes Jahr wiederholt und ich weiß nicht wie viele Aktionen ich noch persönlich begleiten kann. Deswegen liegt es mir so am Herzen, dass diese Gruppe unterstützt wird und es so lange wie möglich getragen wird. Wenn wir genügend ausgestattet sind, wird es für die Läufer auch einfacher und wir hoffen uns dadurch mehr Zuspruch. Bisher habe ich alles von meiner kleinen Witwenrente bezahlt und nun hoffe ich auf eine Zusage von Ihnen, worüber ich mich riesig freuen würde und verbleibe Ihre Karen Fleckenstein.

Projekt beobachten

Schreiben Sie einen Kommentar:

Damit Sie ein Projekt kommentieren können, müssen Sie sich einloggen oder registrieren.


Unterstützer:

  • Anonym

    € 30.00
  • Jana Möglich
    Kiel

    Beeindruckend, was hier frühmorgens vor den Mähern geleistet wird! Die HelferInnen haben definitiv vielseitige Unterstützung verdient.

    € 10.00
  • € 25.00
  • Anonym

    € 15.00
  • Anonym

    € 10.00
  • Aus-de-Maus
    Rendsburg

    € 50.00
Spender werden
EUR
Das kann Ihr Beitrag bewegen:
  • 70 €

    Kosten für die Anschaffung einer weichen Transportbox. Wir benötigen mindestens 10, um sie an die Helfer auf jeder Koppel zu verteilen.

    Jetzt unterstützen
  • 200 €

    Kostet die Wartung der Drohne

    Jetzt unterstützen