Zur Projektübersicht

Notfellchen brauchen Hilfe
Tierhilfe - Tiere in Not e.V. (Hans-Detlef Stölken)
Projektort: Heiligenhafen

92%

1.830 € finanziert

170 € fehlen noch

2.000 €

benötigt

19

Unterstützer

noch 13 Tage,

8 Std., 48 Min.

PROJEKTBESCHREIBUNG
partnerOrganisation Ein Partner-Projekt der Sparkasse Holstein
project
project project project project

Worum geht es in diesem Projekt?

Immer wieder nehmen wir verletzte und kranke Katzen und Katzenwelpen auf, die kein Zuhause haben, ausgesetzt oder einfach zurückgelassen wurden. Diese lassen wir behandeln und auch operieren.

Das Elend freilebender, streunender Katzen ist ein menschengemachtes Problem. Die Katzen wurden ausgesetzt, zurückgelassen und natürlich nicht kastriert. Und so steigt die Population immer weiter an und die Not der Tiere vergrößert sich. Wir haben es uns unter anderem zur Aufgabe gemacht, dieses Elend zu bekämpfen. Wir fangen die Katzen in Lebendfallen, lassen sie kastrieren und da sie meistens nicht mehr vermittelbar sind, werden sie an Futterstellen betreut. So haben wir einen Überblick über die Population und über den Gesundheitszustand. Wir fühlen uns verpflichtet diesen Katzen, die häufig auf Industriegeländen, Friedhöfen, Campingplätzen oder Höfen ihr Dasein fristen dabei zu helfen, ein gesundes, artgerechtes Leben zu führen.

Immer wieder erreichen uns, besonders in letzter Zeit, Nachrichten über kranke und verletzte Katzen, besonders oft auch mutterlose Welpen. Wir fangen diese Notfälle ein, nehmen sie in Obhut und lassen sie dann tierärztlich behandeln. Anschließend werden sie meist auf Pflegestellen weiter betreut, bis sie wieder gesund sind. Im Anschluss können die Welpen dann in gute Hände vermittelt werden. Die Art der Erkrankungen sind vielschichtig. Häufig waren Operationen notwendig. Es waren Brüche an Beinen und Becken, die operiert werden mussten. Eine Darm-OP, Augen-OP, Zahn-OP und einiges mehr. All das hat unsere Tierarztkosten erheblich steigen lassen und deshalb bitten wir auch um Hilfe. Unsere Tierarztkosten sind im Vergleich zum Vorjahr um 40% gestiegen!! Sie belaufen sich auf rund 34.000 €! Die Städte Fehmarn und Heiligenhafen geben insgesamt 5.500 € Zuschuss im Jahr für Kastrationen. Den Rest müssen wir über Spenden abdecken. Die Spendensumme wird direkt dazu verwendet, angefallene Tierarztrechnungen zu begleichen. Sollte unser Spendenziel von 2.000 € überschritten werden, werden wir es weiter für tierärztliche Behandlungen einsetzen.

Unsere Organisation ist der Verein Tierhilfe - Tiere in Not e.V. Heiligenhafen-Fehmarn. Wir sind ein eingetragener Verein und als gemeinnützig anerkannt. Wir sind Mitglied im Deutschen Tierschutzbund. Mein Name ist Hans-Detlef Stölken und ich bin der 1. Vorsitzende des Vereins. Zum Vorstand gehören weiterhin die 2. Vorsitzende Dunja Göben-Minde, die Kassenwartin Carola Stölken und die Schriftführerin Silke Müller.

 

Spendenbescheinigung möglich!

Schreiben Sie einen Kommentar:

Damit Sie ein Projekt kommentieren können, müssen Sie sich einloggen oder registrieren.


profile

Liebe Spenderinnen und Spender, um Ihre Spende richtig zuordnen zu können, ist es wichtig, dass Sie Ihre Spende auf der Plattform initiieren und den angegebenen Spendencode korrekt verwenden. Es mehr

profile

Vielen Dank allen Spendern.
Wir freuen uns sehr über diese Unterstützung und brauchen sie auch nötig,
wie zwei Neuzugänge mit Augenschäden zeigen, die intensiv behandelt werden müssen

project

Unterstützer:

  • Anonym
    500,00 €
  • Anonym
    50,00 €
  • Anonym
    200,00 €
  • Anonym
    100,00 €
  • Anonym
    50,00 €
  • Sparkasse Holstein Wir freuen uns, die kranken und verletzten Tiere mit unserer Spende unterstützen zu können!
    400,00 €
  • Anonym
    125,00 €
  • Anonym
    25,00 €
  • Anonym
    10,00 €
  • 100,00 €
  • 20,00 €
  • 20,00 €
  • Anonym
    20,00 €
  • Anonym
    10,00 €
  • Anonym
    20,00 €
  • 100,00 €
  • Anonym
    50,00 €
  • Anonym
    10,00 €
Spender werden
EUR
Spendenbescheinigung möglich
Das kann Ihr Beitrag bewegen: