Zur Projektübersicht

Mit einem AED den Menschen noch schneller helfen
Freiwillige Feuerwehr Mönkeberg (Jürgen Kock)
Projektort: Mönkeberg

17 %
(+3%)
325 €
(+50 €)
von 1.875 € Zielsumme
9
Unterstützer
noch 48 Tage, 19 Std., 11 Min.

Worum geht es in diesem Projekt?

Ein AED (automatisierter externer Defibrillator) kann Leben retten! Trotz unserer guten Ausrüstung, möchten wir noch besser werden. Noch schnellere Hilfe im Notfall, durch die örtliche Feuerwehr!

Was bewegt das Projekt in Schleswig-Holstein?

Die Freiwillige Feuerwehr Mönkeberg leistet seit dem Jahr 1904 ununterbrochen, 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche und 365 Tage im Jahr schnelle Hilfe bei Feuer und Notfällen in Mönkeberg. Seit nunmehr 15 Jahren wird die Mönkeberger Feuerwehr von Michael Wilkat und Jürgen Kock geführt. Zurzeit leisten 45 Frauen und Männer ihren ehrenamtlichen Dienst, wenn Bürgerinnen und Bürger die Hilfe der Feuerwehr im Ort benötigen. Für einen Ort wie Mönkeberg ist die Feuerwehr mit allem nötigen an Fahrzeugen und Ausrüstung ausgestattet. Doch wir möchten noch etwas mehr… Mit der entsprechenden Ausbildung und regelmäßigen Fortbildungen können wir gut bei medizinischen Notfällen innerhalb eines Einsatzes Erste Hilfe leisten. Doch gut ist uns noch nicht gut genug. Wir möchten zukünftig nicht nur 100 %, sondern 112% für unsere Gemeinde, für unseren Ort geben. Wir haben daher den Wunsch, unsere Erste-Hilfe Ausrüstung weiter zu verbessern. Mit einem AED (einem automatisierten externen Defibrillator) erhöhen sich unseren Chancen, im äußersten Notfall Leben retten zu können. Zudem gibt es der Wehrführung ein noch besseres Gefühl, ein Stück mehr Sicherheit für die eigenen Einsatzkräfte zu haben. Oft genug kommt es durch Stress und Überlastung bei Einsätzen zu Notfällen in den eigenen Reihen. Egal, wo unsere Einsatzkräfte bei Einsätzen, Ausbildungsdiensten oder Veranstaltungen im Ort präsent sind, so sind wir oftmals Ansprechpartner für alle. Selbst unsere Jugendfeuerwehr wird bereits in Erster Hilfe geschult und wird in diesem Bereich bestens für den Dienst in den Reihen der Einsatzkräfte ausgebildet.

Warum sollte dieses Projekt unterstützt werden?

Das Ziel einer Feuerwehr ist natürlich grundsätzlich die schnelle Hilfe bei Bränden und Notfällen. Aber bei dieser Art von Notfällen, wie z.B. bei einem Verkehrsunfall oder einer Notfall-Türöffnung, laufen wir immer Gefahr, vor dem Rettungsdienst am Einsatzort einzutreffen. Jeder, der die Feuerwehr ruft, erwartet Einsatzkräfte, die mit allen Situationen zurechtkommen und helfen können. Zur Brandbekämpfung, der technischen Hilfeleistung bei Verkehrsunfällen, Hilfe bei Sturm und Regen, sowie vollgelaufenen Kellern, zählt dazu eben auch die Erste Hilfe, die wir leisten müssen, können und wollen! Zu der vorhandenen Ausstattung (Notfallrucksäcke auf fast allen Fahrzeugen) wünschen wir uns nun ein AED-Gerät auf unserem HLF, dem Hilfeleistungslöschfahrzeug, welches bei Einsätzen grundsätzlich als erstes Fahrzeug ausrückt. Dazu zählt nicht nur der eigene Ort, sondern auf Anforderung auch die nachbarschaftliche Hilfe im Amts- oder Kreisbereich. Wir möchten eben noch ein bisschen mehr, wir möchten 112% für unsere Mitbürger geben.

Wie wird das Projekt umgesetzt?

Sofern sich unser Wunsch erfüllen sollte, werden wir umgehend bei der Firma „Erste-Hilfe-Probstei“ ein AED-Gerät bestellen. Mit der Lieferung des Gerätes bekommen wir nochmals eine grundlegende Einweisung. Mit einem Notarzt und weiteren Mitgliedern in der Feuerwehr, die im Rettungsdienst tätig sind, haben wir stets die beste Ausbildung im Bereich „Erste Hilfe“. Sollten die Spenden über unseren Wunsch hinausgehen, würden wir uns zudem gerne ein Trainings-AED kaufen. Dieses liegt bei ca. 350 bis 400 Euro und gibt uns die Möglichkeit, den realen Einsatz des AED zu üben. Eine entsprechende Übungspuppe würde das ganze Projekt abrunden. Wir sind der Meinung, egal wie teuer etwas ist…so lange es jemals einen Menschen retten wird, war es das Geld wert.

Wer steht hinter diesem Projekt?

Die Freiwillige Feuerwehr Mönkeberg...Teamgeist, Miteinander, Kameradschaft und das gute Gefühl, Menschen in Not helfen zu können! Die Freiwillige Feuerwehr Mönkeberg steht seit dem Jahr 1904 für Sicherheit und schnelle Hilfe bei Not- und Unglücksfällen 24 Stunden am Tag und an 365 Tagen im Jahr. Seit ihrer Gründung wurde die Technik und Ausrüstung stetig verbessert, um auch in der Zukunft schnell und effektiv Hilfe leisten zu können. Doch ohne Frauen und Männer, die ehrenamtlich ihren Dienst in der Feuerwehr versehen, nützt auch die beste Technik nichts. So müssen sich auch in Zukunft Bürgerinnen und Bürger aus Mönkeberg zum Dienst in der Feuerwehr bereiterklären, um die Sicherheit aller in unserem Ort sicherzustellen. Entgegen der Meinung vieler Bürgerinnen und Bürger sind in Gemeinden/Dörfern ausschließlich die Freiwilligen Feuerwehren für die Gefahrenabwehr im Brand- und Hilfeleistungseinsatz zuständig. Wer auf die Rettung durch die Berufsfeuerwehr hofft, der hofft vergeblich und muss sich dennoch keine Sorgen machen. Das Hilfeleistungssystem in Deutschland baut auf das Ehrenamt. In Schleswig-Holstein gibt es insgesamt nur vier Berufsfeuerwehren (Flensburg, Kiel, Neumünster und Lübeck). Die Ausbildung der Kameradinnen und Kameraden in den Freiwilligen Feuerwehren und den Berufsfeuerwehren ist aber dieselbe. Wenn Sie Interesse haben an einer starken Gemeinschaft, jeder Menge neuer Freunde, Action, Nervenkitzel, eine Menge neuer Bekleidung im Schrank, einem starken WIR-Gefühl oder einfach den Drang, Ihren Mitmenschen etwas Gutes zu tun...dann, ja dann sind Sie bei uns genau richtig! Eine gute Ausrüstung + noch bessere Ausrüstung + motivierte Einsatzkräfte = erstklassige Hilfe bei Unglücksfällen in Mönkeberg! Jürgen Kock stellv. Gemeindewehrführer

Projekt beobachten

Schreiben Sie einen Kommentar:

Damit Sie ein Projekt kommentieren können, müssen Sie sich einloggen oder registrieren.


profile

Tausend dank für die nächsten Spenden! Wir kommen unserem Ziel immer näher!

project
profile

Schon 6 Unterstützer! Vielen Dank an alle, die uns unserem Wunsch wieder ein Stück näher gebracht haben! Euch allen ein schönes Wochenende!
Ihre/Eure Feuerwehr Mönkeberg

project
profile

Und schon ist die nächste Spende eingegangen, dazu noch eine Spendenzusage!

Vielen Dank !!!

project
profile

Kaum ist unser Projekt online, das gab es auch schon die erste Spende! Vielen vielen Dank an Antje und Olaf. Auch auf Facebook ist unser Projekt inzwischen bekannt und wird fleißig geteilt. Vielen mehr

project

Unterstützer:

Spender werden
EUR
Das kann Ihr Beitrag bewegen:
  • 1 €

    Die Gemeinde Mönkeberg ist mit ihren knapp über 4000 Einwohnern eine eher kleine und übersichtliche Gemeinde. Wenn man bedenkt, bei einer Spende von jedem zweiten Bürger oder Bürgerin in Mönkeberg, wären wir unserem Wunsch nach einem AED und vielleicht sogar dem Trainings-AED ein ganzes Stück näher. Wir freuen uns über jeden Euro, denn jeder Euro kann hier helfen, vielleicht irgendwann ein Menschenleben zu retten!

    Jetzt unterstützen