Zur Projektübersicht

Landesmeisterschaften Boßeln: Traditionssport in SH fördern
Boßelverein K-Bund von 1933 (Rolf Peters)
Projektort: Kating

35 %
530 €
von 1.500 € Zielsumme
2
Unterstützer
noch 16 Tage, 16 Std., 0 Min.

Worum geht es in diesem Projekt?

Um gemeinschaftlich den besten Boßler aus Schleswig-Holstein zu ehren, finden die Landesmeisterschaften im März 2019 beim Boßelverein K-Bund statt.

Warum sollte dieses Projekt unterstützt werden?

Sie fragen sich, warum ausgerechnet dieses Projekt unterstützt werden soll? Nun ja, beim Boßeln geht es nicht nur um das Gewinnen eines Pokals und des dazugehörigen Titels. Beim Boßeln geht es darum, die Traditionen unseres Heimatspiels, das nachweislich schon vor über 500 Jahren gespielt wurde, zu bewahren. In seiner Novelle „Der Schimmelreiter“ erzählte schon Theodor Storm vom Boßeln. „Bi`t boßeln schnackt man platt“!!! Es wird die Tradition unserer plattdeutschen Sprache gepflegt, damit diese nicht in Vergessenheit gerät. Selbst mit kleinsten Boßlern wird platt geschnackt. „Bi`t Boßeln kennt man sick“!!! Das Boßeln verbindet Alt und Jung und ist es wert als Projekt unterstützt zu werden. Es werden Gemeinschaft, ein umgängliches Miteinander und Rücksichtnahme gelehrt, aber auch ein gesunder gemeinschaftlicher Kampfgeist entwickelt. Boßeln ist ein Heimatspiel, das in den Generationen weitergegeben wird. So gibt es in Schleswig-Holstein Boßelvereine, die über 100 Jahre alt sind.

Wie wird das Projekt umgesetzt?

Boßler sind nicht nur ihren Heimatvereinen angeschlossen, sondern auch dem VSHB, dem Verband schleswig-holsteinischer Boßler. Da Boßeln aber nicht mehr nur Tradition, sondern auch eine gewisse Art Leistungssport geworden ist, messen sich Boßler untereinander. So werden mit einer 500g schweren, mit Blei gefüllten Holzkugel, Weiten von über 80 oder 90 m geworfen. Unter der Schirmherrschaft des VSHB darf der K-Bund in diesem Jahr das 56. Verbandsfest am 16. und 17. März durchführen, um den Landesmeister und Mannschaftssieger Schleswig-Holsteins zu ermitteln. Da bei solchen Verbandsfesten über 400 Boßler um die Ehre des Titels kämpfen ist eine gewisse Vorbereitung notwendig. Ca. zwei Jahre vorher wird sich schon um ein geeignetes Gelände bemüht auf dem bis zu fünf Bahnen, ähnlich wie beim Diskuswerfen, aufgebaut werden. Würfe eines Boßlers müssen in einem gesteckten Sektor aufkommen um gültig zu sein. Weiterhin wird für die Absperrungen rund um die Bahnen Material benötigt. An den Wettkampftagen werden sanitäre Anlagen und die Anwesenheit des Deutschen Roten Kreuzes finanziert. Auf dem Wettkampfgelände werden Strom und Wasser benötigt, hierfür ist ein Entgelt zu entrichten. Am Abend des 1. Wettkampftages findet ein Festball mit Musik statt. Hier haben alle Boßel-Interessierten Gelegenheit, den Tag Revue passieren zu lassen und neue Freundschaften zu knüpfen. Der Eintritt ist für die aktiven Boßler kostenlos. Nach den Wettkämpfen wird eine Siegerehrung durchgeführt. Der Landesmeister erhält ein besonderes Präsent als Erinnerung an seinen Ehrentag. Jeder Boßler, der seine Sollweite erreicht hat, bekommt ebenfalls einen Preis. Der größte Anteil der Spendengelder wird in diesen Posten einfließen. Ein eventueller Überschuss wird in die Jugendarbeit investiert. Denn nur so können wir unser schönes Heimatspiel in Schleswig-Holstein aufrecht erhalten.

Wer steht hinter diesem Projekt?

1933 wurde der K-Bund gegründet. Wir sind ein Verbund aus den drei kleinen Gemeindeboßelvereinen BV Kating, BV Martje Flohr Katharinenheerd und dem BV Kotzenbüll auf der schönen Halbinsel Eiderstedt. Von unseren 150 Mitgliedern nehmen 50 aktiv an den Boßelwettkämpfen teil. Die Gemeinschaft in unserem Verbund zeigt sich durch den seltenen Führungswechsel. Mit Hauke Jensen aus Kating haben wir erst den 5ten 1. Vorsitzenden. Wir pflegen die plattdeutsche Sprache und das Miteinander von Jung und Alt. So wurde zum Beispiel einem älteren Vereinsmitglied, der durch eine Gehbehinderung nicht mehr in der Lage war unsere Wettkämpfe zu begleiten, durch ehrenamtliche Tätigkeit - wie zum Beispiel Grillabende oder Lottoveranstaltungen u.v.m. - ein Elektromobil zur Verfügung gestellt, damit er weiterhin teilhaben kann. Sollten wir Ihr Interesse geweckt haben, besuchen Sie doch unsere Veranstaltung! Vielleicht können wir Ihnen dort unser Heimatspiel näherbringen.

 

Spendenbescheinigung möglich
Projekt beobachten

Schreiben Sie einen Kommentar:

Damit Sie ein Projekt kommentieren können, müssen Sie sich einloggen oder registrieren.


Unterstützer:

  • € 30.00
  • NOSPA

    Die Daumen sind gedrückt, dass das Spendenziel erreicht wird.

    € 500.00
Spender werden
EUR
Spendenbescheinigung möglich