Zur Projektübersicht

HandbalIinklusionsmannschaft von Todesfelde auf Amrum
SV Todesfelde von 1928 e.V. (Heike Korthals)
Projektort: Todesfelde

12% (+3%)

35 € (+10 €) finanziert

265 € fehlen noch

300 €

benötigt

3

Unterstützer

noch 38 Tage,

20 Std., 15 Min.

PROJEKTBESCHREIBUNG
partnerOrganisation Ein Partner-Projekt der Sparkasse Südholstein
project
project

Worum geht es in diesem Projekt?

Wir möchten mit unserer Inklusionsmannschaft "Hand in Handball" für ein Trainingslager auf die Insel Amrum fahren und unseren Teammitgliedern eine unvergessliche Zeit ermöglichen - unser erster gemeinsamer Ausflug ans Meer.

Wir sind die Inklusionsmannschaft „Hand in Handball“ aus Todesfelde. Junge Menschen begegnen sich und treffen sich seit acht Jahren jeden Dienstag, um gemeinsam das Handballspiel zu trainieren. Sie begegnen sich dort beim Sport- mit oder ohne körperlicher oder seelischer Beeinträchtigungen. Zu unserer Mannschaft gehören ebenfalls Menschen, die ihre Heimat verlassen mussten. Menschen, die sich im Alltag nicht unbedingt begegnen, zaubern bei uns zusammen mit dem Handball. Wir wissen, Sport ist auch dafür da, Barrieren zu überwinden. So werden in unserer Sporthalle Bälle zugeworfen, Tore erzielt und auch abgewehrt. Bei unseren Spielen herrscht eine besondere Atmosphäre. Viele SpielerInnen sind mit Herzblut und Trainingsfleiss dabei! Und wir können wirklich von einem fairen Miteinander sprechen. Allen ist die Freude an Bewegung und der Gemeinschaft anzusehen. Wir lieben es auch sehr unsere Heimturniere in Todesfelde auszustatten. NUN möchten wir zum ersten Mal einen mehrtägigen Ausflug auf die Nordseeinsel Amrum unternehmen. Im August 2024 möchten wir Betreuer während vier Tage den jungen Menschen einen Teil unserer Heimat in Schleswig-Holstein näherbringen. Wir möchten am Strand trainieren. Aber der Spaß soll auch nicht zu kurz kommen. Auf diesen Ausflug haben wir uns schon lange vorbereitet. So haben wir alle zusammen bereits an einem Schwimmkurs im Schwimmbad in Wahlstedt teilgenommen. Diese gemeinsame Reise hat auch das Ziel, Berührungsängste abzubauen, sowie Solidarität, Fairness und Respekt untereinander zu fördern. WIR wissen alle, dass Sport ein kraftvoller Inklusionsmotor ist!

So benötigen wir Mittel für die Unterkunft in der Jugendherberge auf Amrum. Außerdem müssen die Fahrtkosten mit dem Auto zum Anleger sowie die Schifffahrt von Dagebüll zur Insel bewerkstelligt werden. Die Fixkosten für die TeilnehmerInnen beträgt für die Zeit unseres Aufenthaltes 175€ pro Person. Unser Ziel ist es, mit 30 SportlerInnen und Sportlern die Reise zu unternehmen Außerdem möchten wir auch während der Inselzeit den jungen SportlerInnen die Möglichkeit bieten, Fahrräder zu mieten (240 € für alle) die Karnickel von Amrum zu sehen (Eintritt frei!) vielleicht eine Wattwanderung zu unternehmen (350€ für alle 30 TeilnehmerInnen) oder auf die Seehundbänke zu fahren. Und ein echtes norddeutsches Fischbrötchen hat ja auch was….. Gern schauen wir uns auch die Arbeit der Schutzstation Wattenmeer an und informieren uns über den Naturschutz an und in der Nordsee. Auch die DLRG Rettung finden wir sehr interessant! Vielleicht haben Sie genauso große Freude an der guten Sache wie wir Betreuer. Es wäre schön, wenn sie unsere Trainingslagerkasse mit einem Geldbetrag aufstocken würden. Wir würden uns sehr freuen!!!

Wir sind die Betreuerin Heike Korthals und die Trainerin Gabi Nemeth. Hand in Handball wurde ins leben gerufen um Handball für JEDERMANN zugänglich zu machen. Unsere Inklusionsmannschaft trainiert jeden Dienstag 16-18 Uhr.

Spendenbescheinigung möglich!

Schreiben Sie einen Kommentar:

Damit Sie ein Projekt kommentieren können, müssen Sie sich einloggen oder registrieren.


Unterstützer:

  • Anonym
    10,00 €
  • Anonym
    15,00 €
  • Anonym
    20,00 €
Spender werden
EUR
Spendenbescheinigung möglich
Das kann Ihr Beitrag bewegen: