Zur Projektübersicht

Brutinsel für Fluss-Seeschwalben
Stiftung Naturschutz Schleswig-Holstein (Karen Marggraf)
Projektort: Molfsee

44 %
(+1%)
1.750 €
(+50 €)
von 4.000 € Zielsumme
4
Unterstützer
noch 68 Tage, 9 Std., 18 Min.
project
project project project project

Worum geht es in diesem Projekt?

Die Rettungsinsel für die Fluss-Seeschwalbe: Der Seevogel des Jahres braucht eine sichere Kinderstube, die vor Räubern geschützt ist.

Warum sollte dieses Projekt unterstützt werden?

Viele heimische Arten sind in unserer intensiv genutzten Landschaft vom Aussterben bedroht. Sie können nur überleben, wenn wir ihre natürlichen Lebensräume erhalten. Die Fluss-Seeschwalbe wurde vom Verein Jordsand zum Schutz der Seevögel und der Natur zum „Seevogel des Jahres 2020“ auserkoren und das aus gutem Grund. Sie gilt als besonders gefährdet und benötigt geschützte Brutplätze, die sicher vor Fressfeinden wie Fuchs, Iltis und Marder sind. Als Vielfaltschützer der Stiftung Naturschutz Schleswig-Holstein liegen uns gefährdete Arten besonders am Herzen und daher bitten wir Sie um Ihre Unterstützung für dieses Projekt. Mit der Installation eines Brutfloßes im Naturschutzgebiet Geltinger Birk hätten die Vögel einen sicheren Platz zum Brüten und für die Aufzucht ihrer Jungen.

Wie wird das Projekt umgesetzt?

Mit der Summe von 4.000 € haben wir die Möglichkeit ein komplettes Brutfloß zu bauen UND zu installieren. Die robuste Unterkonstruktion aus witterungsbeständigem Kunstsoff ist modular erweiterbar und besonders langlebig. Vollständig verschlossene Auftriebskörper machen das Floß unsinkbar und durch das hohe Eigengewicht sturm- und schneesicher. Der glatte Kunststoff bietet außerdem einen sehr guten Schutz gegen Räuber, die schwimmend zur Insel gelangen, dort aber nicht hinaufklettern können. Der eigentliche Brutplatz der Seeschwalben besteht aus Kies und Sand, denn in der freien Natur brüten die Vögel vorwiegend in sandigen Ufersäumen. Außerdem erhalten die Jungtiere kleine Unterschlüpfe, um sich vor widrigen Wetterbedingungen und Greifvögeln zu verstecken. Im Stiftungsland Sehlendorfer Binnensee und Barkauer See haben sich diese Art Brutflöße bewährt und tolle Bruterfolge erzielt. Diese Erfolgsserie möchten wir auch auf der Geltinger Birk fortsetzen. Sollten mehr als die 4.000 € für ein Floß gespendet werden, reicht es ja vielleicht auch für zwei Flöße. Platz ist auf der Geltinger Birk genug!

Wer steht hinter diesem Projekt?

Die Stiftung Naturschutz Schleswig-Holstein engagiert sich seit mehr als 40 Jahren für den Natur- und Artenschutz. Heute ist sie Schleswig-Holsteins größte Naturschutzorganisation. In ihrem Stiftungsland gibt sie der Natur wieder Raum sich zu entwickeln, sie hilft bedrohten Tieren wie Seeschwalben und Säbelschnäbler und kümmert sich um seltene Pflanzen wie Arnika oder Heidenelke. Ein weiterer Schwerpunkt ihrer Arbeit ist die Wiedervernässung und der Schutz von Mooren, denn diese haben eine große Bedeutung für den Arten- und Klimaschutz. Entlang der Ostseeküste setzt sich die Stiftung Naturschutz für die heimische Natur und den Artenschutz ein. Wie an einer Perlenkette aufgezogen reihen sich die Stiftungsgebiete von der Flensburg Förde bis in die Lübecker Bucht aneinander. Mit unterschiedlichsten Maßnahmen wurde der Natur wieder Raum gegeben sich zu entwickeln. Mit dem Erhalt und der Wiederherstellung bedeutender Küstenlebensräume an der Ostsee brüten hier wieder über 40 Vogelarten. Vernässte, stocherfähige Böden sowie neue Wasserflächen bieten den Tieren reichlich Nahrung. Ein Mosaik aus niedrigem und hohem Pflanzenbewuchs ermöglicht den Vögeln einen guten Überblick bei der Jagd und Schutz für ihre Nester.

Spendenbescheinigung möglich
Projekt beobachten

Schreiben Sie einen Kommentar:

Damit Sie ein Projekt kommentieren können, müssen Sie sich einloggen oder registrieren.


Unterstützer:

  • Anonym

    € 50.00
  • Anonym

    € 250.00
  • Anonym

    € 500.00
  • LOTTO Schleswig-Holstein

    Gerne unterstützen wir das Projekt, da wir dem Naturschutz sehr verbunden sind.

    € 1000.00
Spender werden
EUR
Spendenbescheinigung möglich