Zur Projektübersicht

Barrierefreie Impffahrten für Senioren
Senioren-Förderverein e.V. (Felizitas Schleifenbaum)
Projektort: Ahrensburg

10 %
(+3%)
10 %
(+3%)
finanziert:
1.030 €
(+300 €)
Zielsumme:
10.000 €
Unterstützer:
12
noch 41 Tage, 5 Std., 6 Min.
PROJEKTBESCHREIBUNG

Worum geht es in diesem Projekt?

Wir bringen die Senioren mit einem barrierefreien Reisebus zum Impfzentrum, vereinbaren die Impftermine, holen sie von zu Hause ab, betreuen sie während der Fahrt und begleiten das Impfen.

Das Projekt ist sehr einmalig und notwendig. Senioren, die in der eigenen Häuslichkeit leben, wurden vom System vergessen. Es hapert an einer Internetverbindung und der körperlichen und mentalen Voraussetzung sich eigenständig um einen Impftermin zu kümmern. Dann besteht weiter das Problem des Transportes und der Begleitung und Betreuung während der Fahrt, z.B. Toilettengang. Mit den Formalitäten sind viele auch überfordert. Während des Impfens, Aufklärungsgespräch, wird auch Hilfe benötigt. Nicht jeder hat Verwandtschaft am Wohnort und bei demenzieller Erkrankung fehlt oft auch die Orientierung. Wir bieten den Senioren ein "Rundum-Sorglos-Paket" inklusive Beschaffung des Impftermins. Wir fahren täglich, manchmal auch 2 mal am Tag. Eine Tour mit Bus, Busfahrer, Begleitung und Pflegekraft kostet im Durschnitt 650,-€. Wir können max. 20 Personen mitnehmen und nehmen pro Fahrt einen Kostenbeitrag von 25,-€ pro Person, so dass wir auf eine maximale Einnahme von 500,-€ kommen. Nicht immer ist es möglich mit 20 Personen zu fahren. In jedem Fall entsteht eine Unterdeckung von 150,-€ pro Fahrt. Bislang haben wir 45 Erstimpffahrten gemacht und die Warteliste ist noch lang. Ehrenamtliche Helfer werden zwar eingesetzt, aber das reicht nicht aus. Die Senioren sind sehr glücklich, dass sie von uns zum Impfen gebracht werden und wir uns um Alles kümmern. Unser Projekt wird wirklich gebraucht, aber finanziell ist es eine große Herausforderung und wir sind auf Spenden angewiesen. Nur wenn alle Menschen geimpft werden, können wir gemeinsam die Pandemie bekämpfen. Und gerade für die Hochrisikogruppe Senioren ist es wichtig, dass sie geimpft werden.

Das Projekt wird so umgesetzt, dass wir einen barrierefreien Reisebus mieten, ein Ehrenamtlicher mitfährt und eine (bezahlte) Pflegefachkraft die Fahrten begleitet. Ein Mitarbeiter ist komplett für das Buchen von Impfterminen zuständig und macht die entsprechende Koordination. Unsere Fahrten haben bereits Mitte Februar begonnen und bis Mitte Mai sind wir täglich 1-2 mal 7 Tage die Woche zu Impffahrten unterwegs. Die Spenden werden ausschließlich für die Impffahrten verwendet, da jede Fahrt ein Defizit von mindestens 150,-€ ausmacht. Wir machen das trotz des Defizits und hoffen auf Spendengelder, da es unserer Meinung nach enorm wichtig ist, an dieser Stelle aktiv zu sein. Jeder Euro der mehr gespendet wird, fließt in dieses Projekt.

Jedes Mitglied unserer Gesellschaft trägt Verantwortung für den Anderen. Und das trifft insbesondere auf die älteren und hilfebedürftigen Menschen in unserer Mitte zu. Zu keiner Zeit hatte dieser Satz mehr Bedeutung als heute. Die Corona-Pandemie stellt uns alle vor große Herausforderungen und das trifft insbesondere auf die Mitglieder der Gesellschaft zu, die auf die Hilfe von anderen Menschen angewiesen sind. Wir haben den Senioren-Förderverein e.V. gegründet, weil wir älteren und hochaltrigen Menschen im Kreis Stormarn und den angrenzenden Gemeinden die uneingeschränkte Teilhabe am sozialen und gesellschaftlichen Leben ermöglichen möchten. “Es ist uns eine Herzensangelegenheit, die Lebensqualität von Senioren zu verbessern und die Vereinsamung im Alter zu verhindern.” Diesen Leitsatz haben wir zum Anlass genommen und bieten allen hilfe- und pflegebedürftigen Menschen und Senioren in der Region zusammen mit dem Reiseunternehmen BUS 75 organsierte Impffahrten zu den Impfzentren an. Mit unserem Angebot wollen wir erreichen, dass alle Einwohner uneingeschränkt die Chance haben, sicher zu den Impfzentren zu gelangen. Der Bus ist mit einem speziellen Lift ausgestattet, so dass auch Menschen mit dem Rollstuhl oder Rollator problemlos zusteigen können. Das Angebot beinhaltet folgende Serviceleistungen: • Das Team vom Senioren-Förderverein e.V. und von BUS 75 übernimmt die gesamte Organisation der Impffahrt einschließlich der Terminabstimmung mit dem Impfzentrum. • Die Fahrgäste werden aus ihrer Häuslichkeit abgeholt und nach der Impfung wieder dorthin zurückgebracht. • Alle Fahrten werden zur Sicherheit der Fahrgäste durch eine Pflegefachkraft begleitet. • Zum Schutz der Fahrgäste vor Infektionen ist der Bus von BUS 75 mit einem UVC Aerosol-Luftdesinfektionsgerät ausgestattet. Die Aktion ist mit der Staatskanzlei in Kiel, der Projektgruppe Impfzentrum des Gesundheitsministeriums und dem Katastrophenschutz des Kreises Stormarn abgestimmt. Darüber hinaus kümmern wir uns um alle Belange von Senioren, Pflegeberatung, Demenzberatung, Seniorenreisen und Fahrten. Mobiles Seniorencafe für die ländlichen Regionen. Unterstütz werden wir von ehrenamtlichen Fachleuten, wie Neurologen, Wundberater, etc. . Unser Anliegen und Auftrag: "Wege aus der Einsamkeit"

Spendenbescheinigung möglich!

Schreiben Sie einen Kommentar:

Damit Sie ein Projekt kommentieren können, müssen Sie sich einloggen oder registrieren.


Unterstützer:

  • Anonym
    € 200.00
  • Anonym
    € 80.00
  • Anonym
    € 20.00
  • Anonym
    € 150.00
  • Anonym
    € 50.00
  • Anonym
    € 50.00
  • Anonym
    € 150.00
  • Die Sparkasse Holstein Gerne unterstützen auch wir dieses tolle und wichtige Projekt und drücken die Daumen, dass durch viele weitere kleine und große Spenden das Ziel erreicht wird.
    € 500.00
  • Anonym
    € 50.00
  • Anonym
    € 10.00
  • Anonym
    € 50.00
  • CatvH Tolles Engagement, liebe Felizitas, das ich gerne unterstütze!
    € 20.00
Spender werden
EUR
Spendenbescheinigung möglich
Das kann Ihr Beitrag bewegen: