Zur Projektübersicht

Aufforstung durch Obst-, Laub- und Nussbäume
WeField e.V. (Finn Peters)
Projektort: Kaltenkirchen

40 %
(+15%)
40 %
(+15%)
finanziert:
485 €
(+180 €)
Zielsumme:
1.200 €
Unterstützer:
10
noch 14 Tage, 5 Std., 9 Min.

Worum geht es in diesem Projekt?

Zur Renaturierung und Wiederaufforstung der Flächen pflanzen wir vom WeField e.V. 50 Walnussbäume, 15 Obstbäume und 15 Laubbäume auf zwei Hektar Weide und einer ehemaligen Fichten-Monokultur.

WeField setzt sich für einen sozialen Naturschutz ein, bei dem wir eine Mischung aus Renaturierung, Aufforstung und regenerativem Landschaftsbau nutzen. Unser Ziel ist es, Biotope und Ökosysteme für Tiere und Pflanzen zu schaffen, um wieder mehr Biodiversität auf unsere Äcker und in unsere Wälder zu bekommen! Hierbei verfolgen wir einen holistischen Ansatz, bei dem Lebensraum für Mensch und Tier geschaffen wird. Bei unserem ersten Projekt konnten wir eine 3.500m² großen Teil einer Weidefläche pachten und 22 Obstbäume verschiedener alter Sorten pflanzen, Wildblumen aussäen, Knicks erweitern und einen großen Gemüsegarten anlegen, dessen regenerative Bewirtschaftung die Bildung von Humus im Boden fördert. Die so entstandene Fläche ist ein wichtiger Lebensraum für alle Arten von Insekten, Amphibien, Säugetieren und Vögeln, aber auch für uns als extensive Landwirtschaft nutzbar. Hierfür wurden über die Spendenplattform ein Brunnen und eine PV-Anlage finanziert. Vielen Dank nochmal dafür! Bei diesem Projekt geht es zum einen um die Wiederaufforstung einer ehemaligen Tannenmonokultur durch Obst-, Nuss- und Laubbäume, zum anderen konnten wir unsere erste Projektfläche vergrößern und wollen dort nun 50 Walnussbäume pflanzen. Diese werden bereits gefördert.

Zunächst werden die Walnussbäume in einem Abstand von 12m gepflanzt. Der Abstand ist wichtig, um die Ernte zu erleichtern, aber auch damit in den ersten Jahren zwischen den Bäumen Schafe und Pferde grasen können. Als nächstes forsten wir die Fläche der alten Fichtenmonokultur auf. Dabei setzen wir auf das Konzept ''Essbarer Wald'', bei dem Mensch und Tier von einem vielfältigen, gestalteten und natürlich gewachsenem Wald profitieren. In der fortschreitenden Planung sollen die feldbegrenzenden Knicks erweitert werden, verschiedene Sträucher und Hecken gepflanzt, Wildblumenwiesen angelegt und Schafe gehalten werden. Dadurch können wir auf kleiner Fläche eine hohe Biodiversität und attraktive Freiflächen entwickeln. Spenden werden bei uns für den Kauf von Saatgut (Wildblumen, Gräser, Gemüse), Sträuchern, Beerenpflanzen und Bäumen - was in Summe etwa 200 Euro betragen wird. Es sollen aber auch ein autarkes Bewässerungs- und Stromsystemen angeschafft werden. Für das Bewässerungssystem inkl. Schläuchen rechnen wir mit etwa 500 Euro. Weitere 500 Euro sind für eine Tiefbrunnenpumpe angedacht, sodass wir insgesamt auf eine benötigte Spendensumme von ca. 1.200 Euro kommen. Zusätzliche Spendengelder werden für die Pachtung von neuen Flächen oder die Bezahlung bestehender Pachtflächen benötigt. Bei dem Kauf von Pflanzen bzw. Bäumen achten wir besonders darauf, diejenigen Arten zu pflanzen, die heimisch und besonders bedroht sind. Im Anhang findet ihr genaue Pflanz -und Lagepläne zu der Aktion. Wir haben Experten aus der regenerativen Landwirtschaft vor Ort, die die Aktion fachmännisch begleiten.

Wir sind der WeField e.V. - ein Naturschutzverein, der sich auf die Fahnen geschrieben hat, öde, monokulturell bewirtschaftete Flächen wieder ergrünen und verwildern zu lassen. Gegründet haben wir uns vor knapp einem Jahr in einem kleinen Dorf in Schleswig-Holstein, aus der Motivation heraus, selber im Naturschutz tätig zu werden und unseren Beitrag für eine lebenswertere Umwelt zu leisten. Im Moment zählen wir 20 aktive Mitglieder, darunter Tischler, Grafikdesigner, Ingenieure, Werkzeugbauer, Offiziere und so weiter. Wir sind also ein bunt zusammengewürfelter Haufen, bei dem jeder seine Expertise einbringen kann

Links zum Projekt:

 

Spendenbescheinigung möglich!

Schreiben Sie einen Kommentar:

Damit Sie ein Projekt kommentieren können, müssen Sie sich einloggen oder registrieren.


profile

Liebe anonyme Spenderin, lieber anonymer Spender, herzlichen Dank für Ihre Unterstützung dieses Projektes mit 80 € am 26.11.2020! Leider fehlt bei dem von Ihnen angegebenen Spendencode im mehr

profile

Liebe anonyme Spenderin, lieber anonymer Spender, herzlichen Dank für Ihre Unterstützung dieses Projektes mit 100 € am 25.11.2020! Leider fehlt bei dem von Ihnen angegebenen Spendencode im mehr

Unterstützer:

  • Anonym
    € 50.00
  • Anonym
    € 30.00
  • Anonym
    € 100.00
  • Anonym
    € 80.00
  • Anonym
    € 80.00
  • Anonym
    € 25.00
  • Anonym
    € 100.00
  • Anonym
    € 75.00
  • Anonym
    € 75.00
Spender werden
EUR
Spendenbescheinigung möglich
Das kann Ihr Beitrag bewegen: