Zur Projektübersicht

Auf Augenhöhe - Schlitten für´s Para-Eishockey
Timmendorfer Eissportverein e.V. (Imme Zysk)
Projektort: Timmendorfer Strand

201 %
1.706 €
von 850 € Zielsumme
15
Unterstützer

Erfolgreich
partnerOrganisation Ein Partner-Projekt der Sparkasse Holstein
project
project project project project

Worum geht es in diesem Projekt?

Unser Projekt erreicht, dass gehbehinderte und nicht beeinträchtige Kinder gemeinsam einen hoch attraktiven und rasanten Teamsport ausüben. Ein Miteinander auf Augenhöhe!

Warum sollte dieses Projekt unterstützt werden?

Was ist Para-Eishockey? „Das ist eine schnelle, taktische und körperbetonte Sportart, die alles mitbringt. Da ist richtig Tempo drin“, sagt Nationalspieler Lucas Sklorz und Teamkollege Ingo Kuhli-Lauenstein ergänzt: „Der Sport ist absolut faszinierend, es macht unglaublich viel Spaß.“ Der Ursprung von Para Eishockey liegt in Schweden. Dort entwickelten zwei Freunde, die aufgrund von körperlichen Beeinträchtigungen die Schlittschuhe an den Nagel hängen mussten, einen U-förmigen Rahmen aus Metall mit zwei Kufen darunter. Zur Fortbewegung wurden zwei Schläger benutzt, an deren Ende sich Spikes befanden – das war die Geburtsstunde von Para Eishockey, früher Sledge-Eishockey genannt. Die Regeln des Spieles sind die gleichen wie im regulären Eishockey. Auch die reguläre Schutzausrüstung ist wie die aus dem Eishockey. Unterschiede gibt es in der Art der Fortbewegung. Statt auf Schlittschuhen zu stehen sitzen die Spieler auf einer Art Schlitten, der eine lange Kufe besitzt. Zur Beschleunigung nutzen die Spieler zwei kurze Schläger, die am Ende mit Spikes besetzt sind. In Deutschland gibt es seit dem Jahr 2000 ein Ligabetrieb. Eine Kindermannschaft gibt es deutschlandweit bisher nicht. Warum inklusives Para-Eishockey für Kinder? 1. Gehbehinderte Kinder erleben es häufig, dass von oben nach unten – von stehender zur sitzenden Person – mit ihnen kommuniziert wird. Im Para-Eishockey sitzen alle Spieler – Kommunikation auf Augenhöhe ist gewährleistet. 2. Für Außenstehende ist der Unterschied zwischen beeinträchtigten und nichtbeeinträchtigten Kindern in der Regel nicht auszumachen – die Spieler agieren und erleben sich gleichberechtigt. 3. Kinder mit Beeinträchtigungen werden häufig „vorsichtiger“ behandelt als andere Kinder aus ihrer Peergroup. Para-Eishockey hingegen ist ein körperlicher Sport, bei dem keiner „in Watte“ gepackt werden kann. 4. Para-Eishockey ist ein schneller, taktischer Mannschaftsport, der bei allen Spielern das Gemeinschaftsgefühl stärkt. Nur als Team kann erfolgreich gespielt werden.

Wie wird das Projekt umgesetzt?

Für die Verwirklichung unseres Traums benötigen wir 8 Schlitten. Einen dieser Schlitten möchten wir über diese Plattform finanzieren. Wird das Spendenziel übertroffen, fließt das zusätzliche Geld in die Anschaffung weiterer Schlitten und Schutzausrüstung. Das Projekt ist fortlaufend und läuft im Idealfall von Saison zu Saison. Da die Anschaffungskosten einmalig sind, können die folgenden Saisons einfacher finanziert werden. Eine Saison geht von September bis April, ein Einstieg in das Projekt ist jedoch innerhalb der Saison jederzeit möglich. Im Mai 2020 müssen die Sportgeräte, also die Schlitten in Kanada bestellt werden. Ab April 2020 sollen Spielerinnen und Spieler akquiriert werden, die sich im Para-Eishockey versuchen möchten. Im September 2020 soll die Mannschaft den Trainings- und Spielbetrieb aufnehmen. Im Dezember 2020 ist eine öffentliche Präsentation des Sports geplant. Ab Januar/Februar 2021 sind Spielbegegnungen mit anderen Mannschaften geplant. Die Kinder trainieren 2-mal in der Woche für ca. 1,5 h im Eis- und Tenniscentrum Timmendorfer Strand. Erfahrene Trainer leiten das Training. Nationalspieler der deutschen Para-Eishockeymannschaft unterstützen monatlich das Training. Interessierte Kinder aus unserem Verein stehen bereits in den Startlöchern, um das Training zu beginnen. Die Akquise beeinträchtigter Mannschaftsmitglieder hat gerade erst begonnen. Derzeit stehen wir mit Behindertensportverbänden, dem Landessportverband und den Medien in Kontakt, um auf unser Projekt aufmerksam zu machen. Auch dadurch konnte die Finanzierung von 6 Schlitten bereits zugesagt werden - 2 weitere Schlitten fehlen noch. Aber auch mit 6 Schlitten wird dieses Projekt im September 2020 auf das Eis gehen.

Wer steht hinter diesem Projekt?

Der Timmendorfer Eissportverein ist ein 2018 gegründeter Verein, der sich die Förderung von Kindern und Jugendlichen im Bereich des Eisportes auf die Fahnen geschrieben hat. Die Jüngsten der Gesellschaft stehen bei uns im Mittelpunkt, die Beteiligung möglichst aller Gruppen der Gesellschaft ist uns wichtig. Auch deswegen sind wir Stützpunkt für Integration durch Sport des deutschen Olympia Sportbundes. Der TESV ist ein Verein, der ausschließlich ideell arbeitet. Dies bedeutet, dass keinerlei Gehälter gezahlt werden. Alle Beteiligten arbeiten ausschließlich ehrenamtlich. Diese im Eishockey unkonventionelle Regelung ist in unserer Satzung festgeschrieben. Der Verein zählt aktuell 172 Mitglieder, der Großteil sind Jugend- und Familienmitgliedschaften. Unser Wahlspruch lautet: "Life is better, when we stick together!" Die Initiatorin ist Imme Zysk (42 Jahre alt), Mitgründerin und Schatzmeisterin im Timmendorfer Eissportverein e.V.. Imme Zysk ist Mutter von 2 eishockeyspielenden Kindern im Alter von 8 und 5 Jahren. Imme Zysk arbeitet seit über 20 Jahren in leitender Position des Kinder- und Jugendhilfeverbundes / KJSH-Stiftung in verschiedenen Bereichen des Kinder- und Jugendhilfe. Eine Verknüpfung von Sport und Pädagogik ist für sie die einzig logische und sinnvolle Schlussfolgerung. Imme Zysk wird in Zukunft als Organisatorin und Betreuerin der Para-Eishockeymannschaft fungieren.

Spendenbescheinigung möglich
Projekt beobachten

Schreiben Sie einen Kommentar:

Damit Sie ein Projekt kommentieren können, müssen Sie sich einloggen oder registrieren.


Unterstützer:

  • Anonym

    € 80.00
  • Die Sparkasse Holstein

    Gerne unterstützen wir das Projekt "Auf Augenhöhe - Schlitten fürs Para-Eishockey, da wir es für wichtig halten, das beeinträchtigte und nicht beeinträchtige Kinder gemeinsam auf dem Eis Sport betreiben können..

    € 1000.00
  • IB.SH – Ihre Förderbank
    Kiel

    Gemeinsam Sport machen auf Augenhöhe: Hier wird Inklusion großgeschrieben! Das wollen auch wir unterstützen und wünschen weiterhin viel Erfolg! Im Jahr 2020 spendet die IB.SH jeden Monat 888 Euro an aktuelle Projekte. Die Auswahl erfolgt durch die Mitarbeitervertretung.

    € 221.00
  • Anonym

    € 10.00
  • Anonym

    € 30.00
  • Anonym

    € 25.00
  • Anonym

    € 30.00
  • Anonym

    € 10.00
  • Anonym

    € 50.00
  • € 50.00
  • € 50.00
  • Anonym

    € 25.00
  • Anonym

    € 50.00
  • Anonym

    € 25.00
  • Anonym

    € 50.00
Spender werden
EUR
Spendenbescheinigung möglich