Zur Projektübersicht

Wassersport für alle – Inklusion in der Lübecker Bucht
Sail United e.V. (Tobias Michelsen)

4%
180 €
von 4.600 € Zielsumme
8
Unterstützer
Beendet

Worum geht es in diesem Projekt?

Wassersport ist für alle da! Ob Windsurfen für Blinde oder Kiten für Rollstuhlfahrer – der „Sail United e.V.“ aus Lübeck macht es möglich.

Was bewegt das Projekt in Schleswig-Holstein?

Eigentlich ist es eine Selbstverständlichkeit, dass auch Menschen mit körperlichen oder geistigen Behinderungen Trend- und Funsportarten gerade im Wassersport erlernen wollen und können. Leider werden sie oft ausgebremst, weil geeignetes Equipment fehlt oder Trainer nicht darauf eingestellt sind. Bisher weiß in Deutschland kaum jemand, dass auch Extremsportarten wie Kitesurfen beispielsweise von Menschen mit Querschnittslähmung erlernbar sind. Der Lübecker „Sail United e.V.“ fördert Inklusion im Wassersport. Die Mitglieder entwickeln Spezial-Equipment für Menschen mit Behinderungen und bringen ihnen zahlreiche Sportarten näher wie Stand-Up-Paddeln, Wellenreiten und Wakeboarding. Dadurch soll die Kluft zwischen Menschen mit und ohne Behinderungen aufgehoben und Verständnis, Akzeptanz und Empathie gefördert werden. Es geht nicht darum, ohne fremde Hilfe eine Sportart betreiben zu können, sondern um gegenseitige Hilfestellung, Teamfähigkeit, gegenseitige Verantwortung, Zuverlässigkeit und Vertrauen in die eigenen Fähigkeiten.

Warum sollte dieses Projekt unterstützt werden?

Wir wollen beweisen: „Jeder der möchte kann auch fast alle Wassersportdisziplinen erlernen und ausüben!“ Wir laden Vereine, Verbände, Wassersportschulen und –lehrer ein, um ihnen nahezubringen, wie Inklusion im Wassersport gelingen kann. Das Allerwichtigste bei unserem Projekt ist jedoch, dass sich die Teilnehmer aus aller Welt kennenlernen und vernetzen, sich austauschen und durch eine Berichterstattung möglichst viele Menschen informiert und eingebunden werden, damit sie ihren Traum vom Wassersport leben können.

Wie wird das Projekt umgesetzt?

Sobald die Spendensumme von 4.600 Euro eingetroffen ist, werden wir einen sogenannten „Sitkite“ anschaffen, mit dem auch Rollstuhlfahrer kiten können! Sollte das Spendenziel übertroffen werden, wollen wir weitere Ausstattung für unsere Vereinsarbeit anschaffen, wie Neoprenanzüge oder Boards für das Stand Up Paddling und Camps veranstalten, um inklusiven Wassersport bekannter zu machen.

Wer steht hinter diesem Projekt?

Der gemeinnützige Verein „Sail United e.V.“ ist deutschlandweit Wegweiser zum Thema „Inklusion durch Wassersport“ und tritt als Initiator dieses Projekts auf. Seit 2015 engagieren wir uns, alte Fesseln aufzubrechen und festgefahrene Ansichten mit frischen Ideen und einzigartigen Projekten aufzulösen. Seit der Gründung arbeiten wir mit der Wassersportschule Sailaway Watersports in Großenbrode zusammen, die durch eine weitgehend barrierefreie Infrastruktur und die guten Lage an der Ostsee und dem Binnensee ein idealer Partner und Austragungsort ist. Wissenschaftlich begleitet werden wir von Prof. Dr. Manfred Wegner, Leiter des Instituts für Sportwissenschaft der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel. Im September 2016 veranstaltete der Verein das „1. Deutsche Kite Camp für Rolli- & Nichtrollifahrer“ in Großenbrode mit den weltbesten „Profi-Rollstuhl-Kitern“, um zu zeigen, was möglich ist. Ein weiteres Ziel des Vereins: Segeln und andere Wassersportarten sollen wieder in die Paralympics aufgenommen werden.

Spendenbescheinigung möglich
Projekt beobachten

Schreiben Sie einen Kommentar:

Damit Sie ein Projekt kommentieren können, müssen Sie sich einloggen oder registrieren.


profile

Hier die erste Doppelseite des Artikels von Sören Gehlhaus im Kitesurfmagazin „Kiteboarding“ #117 Nov./Dez. 2016

project
profile

Hier noch ein ganz toller Artikel von Sören Gehlhaus in Deutschlands größtem Kitesurfmagazin, der „Kiteboarding“ #117 Nov./Dez. 2016 „Alle inklusive“ Link dazu: mehr

profile

Jetzt läuft unser erstes Crowdfunding Projekt nu rnoch sechs Tage und es sind bisher noch nicht einmal 10% der angepeilten Fördersumme von € 4600,- zusammengekommen. Erst einmal möchte ich mich mehr

project
profile
Tobias Michelsen am 29.09.2016

In Ausgabe 10, Oktober 2016 der SURF, Europas größtem Windsurfingmagazin, erschien auch gerade ein toller Artikel über unsere wunderbaren freiwilligen Helfer und unsere abenteuerlustigen Teilnehmer mehr

profile
Tobias Michelsen am 29.09.2016

Jetzt steht unser Crowdfundingprojekt auch in englischer Sprache auf dem größten Kitesurfforum: Kiteforum.com Vielen Dank dafür an Toby Baeuer! Now our crowdfunding project is also online in mehr

profile
Tobias Michelsen am 29.09.2016

Holger J. schrieb dazu: Ein tolles Projekt von super engagierten Menschen mit Riesenherzen. Wer also noch nicht weiß, was er mal finanziell unterstützen möchte, sollte sich das unbedingt mal mehr

Unterstützer:

  • Anonym

    € 10.00
  • Anonym

    € 54.00
  • Anonym

    € 1.00
  • Anonym

    € 25.00
  • Anonym

    € 20.00
  • Anonym

    € 25.00
  • Anonym

    € 25.00
Spender werden
EUR
Spendenbescheinigung möglich