Zur Projektübersicht

Schutz unserer Häuser & Gesundheit vor Grundwasser
Interessengemeinschaft Grundwasserabsenkung (Ute Heldt)
Projektort: Wedel

15 %
1.050 €
von 7.000 € Zielsumme
11
Unterstützer

Beendet

Worum geht es in diesem Projekt?

Die Abschaltung von Brunnen verursacht Schäden an Gebäuden, dauerhafte Wertverluste und die Gefahr auf gesundheitliche Beeinträchtigungen der Bewohner durch Schimmelbildungen in Wohnräumen.

Warum sollte dieses Projekt unterstützt werden?

Seit 2016/17 haben sich erhebliche Durchfeuchtungen in diversen Kellern, Tiefgaragen und Untergeschossen in Wedel gezeigt, wo bisher keinerlei Wasserprobleme aufgetreten waren. Seit 104 Jahren wurde Trinkwasser für die Versorgung von ca. 7.000 Haushalten in Wedel durch ein privates Wasserwerk in Wedel gefördert. Dadurch wurde der Grundwasserspiegel über 100 Jahre künstlich um diverse Meter abgesenkt. Nach der Kündigung des Wasserliefervertrages durch die Stadtwerke Wedel wurde die Förderung eingestellt. Danach hat sich in Wedel der natürliche Grundwasserspiegel von vor über 100 Jahren wieder eingestellt und die erheblichen Durchfeuchtungen verursacht. Über den natürlichen Grundwasserspiegel von vor über 100 Jahren gibt es keine Aufzeichnungen. Wir suchen nach einem Konzept für eine nachhaltige, ökologisch, technisch und finanziell sinnvolle, optimale Problemlösung für alle Betroffenen. Für die erfolgreiche Suche sind Berater mit sehr speziellem geologischem Fachwissen notwendig. Für viele einzelne Betroffene ist die Beauftragung einer kostspieligen Studie von spezialisierten Beratern finanziell nicht darstellbar. Z.B. sind Betroffene u.a. Senioren, die eine Finanzierung nicht bewerkstelligen könnten und aus Angst vor den auf sie zukommenden Belastungen alleine keine entsprechenden Schritte in Erwägung ziehen. Im Zusammenschluss der Betroffenen und mit der Unterstützung durch Ihre Spenden ist die nachhaltige Realisierung des Zieles durchführbar. Wir bitten daher herzlich um Ihre Unterstützung, um Ihre Spenden.

Wie wird das Projekt umgesetzt?

In einer ersten Stufe sollen durch einen Sachverständigen die zur Verfügung stehenden Unterlagen gesichtet und ausgewertet, nach weiteren Unterlagen (Gutachten, Pläne, Karten, Pegeldaten) recherchiert und die Ergebnisse zusammengestellt werden. Hierfür wurde ein Zeitraum von 4 Wochen anberaumt. Für das Vorhaben liegt uns ein Honorarvorschlag eines namhaften Sachverständigen von EUR 7.000,00 vor. In einer zweiten Stufe wird ein Gutachten zur nachhaltigen Beseitigung der Schadensursache erarbeitet. Dafür wird zu einem späteren Zeitpunkt ein zweiter Spendenaufruf erfolgen. Eventuell überschießende Spendeneingänge aus der ersten Stufe würden wir auf die nachfolgende zweite Stufe übertragen.

Wer steht hinter diesem Projekt?

Wir sind eine Interessengemeinschaft von Betroffenen in Wedel. Entgegen aller Widerstände durch die Behörden setzen wir uns seit Anfang 2018 für die Realisierung einer für alle Betroffenen sinnvollen, dauerhaften Lösung ein. Wir werden von Presse und Fernsehen unterstützt. Wir machen weiter. Zu erreichen sind wir unter infogrundwasser@posteo.de.

 

Projekt beobachten

Schreiben Sie einen Kommentar:

Damit Sie ein Projekt kommentieren können, müssen Sie sich einloggen oder registrieren.


profile

Wir danken allen Spendern und denen, die es noch werden wollen. Gemeinsam finden wir eine Lösung.

Unterstützer:

  • Anonym

    € 50.00
  • Anonym

    € 100.00
  • € 100.00
  • Anonym

    € 100.00
  • Anonym

    € 100.00
  • Anonym

    € 100.00
  • Anonym

    € 150.00
  • Anonym

    € 100.00
  • € 50.00
  • Anonym

    € 100.00
  • € 100.00