Zur Projektübersicht

Gedankenflieger - Philosophieren mit Grundschülern
Grundschule Suchsdorf (Eike Nahmens)
Projektort: Kiel

128 %
230 €
von 180 € Zielsumme
2
Unterstützer
noch 17 Tage, 23 Std., 7 Min.

Worum geht es in diesem Projekt?

Gut bestückt mit Büchern und Ideen reist das »Philomobil« der Gedankenflieger an Grundschulen und macht das Philosophieren als das erlebbar, was es ist: Denken in Bewegung!

Warum sollte dieses Projekt unterstützt werden?

Philosophie bedeutet Liebe zur Weisheit. Vor der Weisheit stehen aber immer erst die Fragen. Während Erwachsene im Alltag ihre eigenen Fragen zur Seite schieben, weil sie keine Zeit zum Denken finden oder vielleicht manche Gedanken als zu trivial erachten, kennen Kinder keine Scheu. Wo komme ich her? Woher kommen unsere Gedanken? Werden wir von jemandem gesteuert? Bleibt Freundschaft für immer? Wie wäre es, wenn wir keine Gefühle hätten? Was ist Liebe? Liebt Mama Papa genauso wie ich? Warum trägt Ayla ein Kopftuch? Wieso bestimmen Eltern alles? Waren böse Menschen früher lieb? Wie ist es wenn man sich so richtig langweilt? Wieso vergeht die Zeit schneller, wenn wir Spaß haben und langsamer, wenn wir uns langweilen? Wenn es keinen Gott gibt, was ist dann, wenn man tot ist? Warum kann man Gott nicht sehen? Können Tiere sprechen? All dies und noch viel mehr sind Fragen, die Kinder sich stellen. Schule sollte diesen vielen offenen, lebensweltbezogenen Fragen der Grundschülerinnen und Grundschüler mehr Raum bieten. Und zwar einen Raum ohne weltanschauliche Einengung. Einen Raum, in welchem die Kinder nicht nur ihre Fragen stellen können, sondern in dem sie auch ihre Gedanken frei entfalten können, in dem sie sich selbst auf die Suche nach Klärung begeben können. Oftmals fehlt den Erwachsenen im Alltag aber die Zeit oder Geduld, um ausgiebig mit ihren Kindern zu denken. Aber „...das fragende Kind will nicht immer nur Antworten, es sucht auch das Gespräch, die Diskussion...“. Leider haben immer mehr Kinder keine Möglichkeit, im familiären Umfeld über ihre vielen Fragen zu sprechen und zu philosophieren. Und im schulischen Fachunterricht haben diese Themen selten einen Platz. Mit den professionellen Gedankenfliegern des Literaturhauses Hamburg diskutieren Nachwuchsdenker im Grundschulalter gemeinsam über kleine und große Rätsel des Alltags. Das Event ist eine tolle Bereicherung des 1- bis 2-wöchigen Philosophieunterrichts und führt die 6- bis 10-jährigen Kinder an das eigenständige Fragen und Denken heran.

Wie wird das Projekt umgesetzt?

Mit der Reihe »Gedankenflieger – Philosophieren mit Kindern« schafft das Junge Literaturhaus HH seit 2006 Raum für kreatives Nachdenken und literarische Bildung en passant: Jeweils ausgehend von einer Vorlesegeschichte diskutieren Nachwuchsdenker im Grundschulalter gemeinsam kleine und große Rätsel des Alltags. Vom 17. bis 20. September 2019 sind die Referentinnen Dr. Ina Schmidt, Philosophin und Autorin, und Isabell Köster vom Jungen Literaturhaus mit dem »Philomobil« im Norden unterwegs und bringen die Gedanken zum Fliegen. Mit dabei sind sorgfältig ausgesuchte Bücher, die sich zum Philosophieren mit Kindern eignen, das gelungene Gedankenflieger-Magazin für jeden Teilnehmer, praktische Tipps zum Philosophieren mit Kindern und Freude am gemeinsamen Denken. In diesem Jahr geht es um das Thema „Freiheit“. Was bedeutet Freiheit eigentlich, braucht sie Regeln, welchen Wert messen wir ihr in unserem Leben bei und wie verträgt sich unsere eigene Freiheit mit der Freiheit unserer Mitmenschen. Wann spüren wir sie, welche Bilder verbinden wir mit ihr und wonach könnte sie schmecken? Die Veranstaltung dauert 1,5 Stunden und kostet ca. 90 Euro pro Lerngruppe. Pro Schule werden 2 Termine à ca. 25 Teilnehmer gebucht. Wir in Suchsdorf möchten gern allen Philosophie-Lerngruppen der Klassen 1-4 die Teilnahme ermöglichen. Das Projekt Gedankenflieger findet in Kooperation mit der Bundeszentrale für politische Bildung statt und wurde als »ausgezeichneter Ort im Land der Ideen« prämiert. (Textauszüge der Gedankenflieger-Homepage, Literaturhaus Hamburg)

Wer steht hinter diesem Projekt?

Die Grundschule Suchsdorf (Stadteil Suchsdorf in Kiel) ist eine fünfzügige Grundschule im Kieler Stadtteil Suchsdorf mit über 460 Schülerinnen und Schülern. Das Kollegium besteht aus ca. 30 Lehrkräften, einer Sonderschulllehrerin, einer Sozialpädagogin, einer schulischen Assistenzkraft, unserer Schulsekretärin und unserem Hausmeister. Das Einzugsgebiet der Schule umfasst die Stadtteile Suchsdorf, das Neubaugebiet Suchsdorf an der Au und Klausbrook. Die Stärkung der Persönlichkeit unserer Schülerinnen und Schüler, ihre Erziehung und Bildung stehen im Mittelpunkt unserer pädagogischen Ideen. Mit Musik, Bewegung, gemeinsamen Aktivitäten und Projekten fördern wir unsere Schulgemeinschaft.

Projekt beobachten

Schreiben Sie einen Kommentar:

Damit Sie ein Projekt kommentieren können, müssen Sie sich einloggen oder registrieren.


Unterstützer:

  • Anonym

    € 50.00
  • Oliver Langbehn

    Super, wirklich. Ich unterstütze nun schon seit langer Zeit viele tolle Projekte, aber dieses hier finde ich sowas von sinnvoll und schön! Hinterfragen und Denken, und das auch noch selbst und ohne Schranken: Das braucht diese Welt so dringend! Lassen Sie es mich wissen, wenn Sie in diese Richtung weiterplanen. Nochmal: Super!

    € 180.00