Zur Projektübersicht

Funkgeräte für Rettungshundestaffel West-Holstein
Rettungshundestaffel West-Holstein e.V.
Projektort: Kellinghusen

100 %
100 %
finanziert:
1.700 €
Zielsumme:
1.700 €
Unterstützer:
20
Umgesetzt
PROJEKTBESCHREIBUNG
project
project project project project

Worum geht es in diesem Projekt?

Die Rettungshundestaffel West-Holstein e.V. benötigt Funkgeräte für die optimale Koordination der Menschenrettung.

Immer dann, wenn Rettungshunde in Dithmarschen und Steinburg gefragt sind, kommen unsere Teams zum Einsatz. Nach der Alarmierung durch Polizei oder Feuerwehr sind wir innerhalb von 60-90 Minuten am Einsatzort – kostenfrei und rund um die Uhr. Während eines Einsatzes stehen die Rettungshundeführer mit der Leitstelle in ständigem Kontakt. Da Funkgeräte fehlen, verwenden die Hundeführer momentan ihre eigenen Handys. Leider ist die Netzabdeckung im Gelände oftmals schlecht, was die Kommunikation beeinträchtigt. Hier können Funkgeräte Abhilfe schaffen. Nur damit ist eine störungsfreie Verständigung zwischen Leitstelle und Hundeführern möglich - und die ist entscheidend, wenn es um Menschenleben geht.

Wir sind ein gemeinnütziger Verein, der für seine unentgeltliche und ehrenamtliche Menschenrettung keinerlei Unterstützung erhält. Deswegen sind wir auf Spenden angewiesen. Der Schwerpunkt unserer Arbeit ist die Flächensuche. Hierbei werden parallel mehrere geprüfte Rettungshunde in unübersichtlichen Gebieten eingesetzt. Die Hunde suchen ohne Leine große Regionen nach Personen ab. Am häufigsten geht es um Demenzkranke, vermisste Kinder oder suizidgefährdete Menschen. Deutlich seltener kommen Trümmerhunde zum Einsatz. Ursachen für den Einsturz von Gebäuden können z.B. Gasexplosionen oder Unterspülungen sein. Die verschütteten Personen sind hierbei oft tief in Hohlräumen unter den Trümmern eingeschlossen. Ohne eine möglichst punktgenaue Ortung durch Hunde würde bei der Befreiung und Bergung sehr viel Zeit vergeudet. Zeit, die die Opfer solcher Katastrophen nicht haben. Funkgeräte helfen uns dabei, die Rettungseinsätze optimal zu koordinieren.

Wir haben uns einen Kostenvoranschlag für die Funkgeräte geben lassen. Diese können sofort bestellt werden, sobald uns die Spendensumme erreicht hat. Sollte das Spendenziel übertroffen werden, verwenden wir die zusätzlichen Gelder für den Kauf eines Abseilgeschirrs (ca. 300 €).

Die Mitglieder der Rettungshundestaffel (RHS) West-Holstein haben alle langjährige Erfahrung, doch wurde die neue Staffel für Dithmarschen und Steinburg erst 2014 gegründet. Zwei Mal pro Woche trainieren die Ehrenamtlichen seitdem gemeinsam. Der Projektstarter ist der 1. Vorsitzende Uwe Helmert.

Spendenbescheinigung möglich!

Schreiben Sie einen Kommentar:

Damit Sie ein Projekt kommentieren können, müssen Sie sich einloggen oder registrieren.


profile
Nutzer deaktivert
am 19.02.2016

Dank Ihrer zahlreichen Spenden, konnten wir unser Spendenziel von 1700 € erreichen. Somit wurde uns die Anschaffung von 10 Funkgeräten ermöglicht. Am Ende des vergangenen Jahres, sind diese mehr

project

Unterstützer:

  • Anonym
    € 330.00
  • Anonym
    € 28.00
  • Anonym
    € 7.00
  • Anonym
    € 50.00
  • Anonym
    € 30.00
  • Anonym
    € 100.00
  • Anonym
    € 150.00
  • Anonym
    € 100.00
  • € 30.00
  • Anonym
    € 75.00
  • Anonym
    € 100.00
  • Anonym
    € 50.00
  • Anonym
    € 25.00
  • IB.SH – Ihre Förderbank Die IB.SH hat ihre Weihnachtsspende 2014 für die Spendenplattform reserviert. Im Jahr 2015 spendet sie ab sofort jeden Monat 1.111 Euro an aktuelle Projekte. Die Auswahl erfolgt durch die Mitarbeitervertretung.
    € 490.00
  • Anonym
    € 20.00
  • Anonym
    € 20.00
  • Anonym
    € 50.00
  • Anonym
    € 30.00
Spender werden
EUR
Spendenbescheinigung möglich
Projektstarter:
profile

Nutzer deaktivert