Zur Projektübersicht

frontFRAUENfront - "Frauenrecht" - Eine Musikrevue
von Ute Wiercinski

100%
1.551 €
von 1.550 € Zielsumme
9
Unterstützer
Beendet
project
project project

Worum geht es in diesem Projekt?

In unserer musikalischen Revue geht es um die Entwicklung der Rechte der Frau während der letzten drei Jahrhunderte. Kurzweilig präsentieren wir Themen rund um die Gleichberechtigung.

Was bewegt das Projekt in Schleswig-Holstein?

Die Formation "frontFRAUENfront" und ihre Freunde wollen unterhalten und informieren - und dazu brauchen wir Ihre Hilfe! Wir arbeiten zur Zeit intensiv an der Dramaturgie einer neuen Revue. Es geht dabei neben Emanzipation auch um die Detailfragen von gestern und heute, denen sich Frauen und Männer gegenübergestellt sehen. Es geht um Frauenrechte und Gleichberechtigung - gesellschaftlich nach wie vor relevant, wie auch die 2016 erfolgte Gesetzesänderung zur Gleichstellung im Beruf zeigt. Wir analysieren die Stellung unserer Mütter, stellen einzelne Frauenrechtlerinnen, aber auch Gegner der Emanzipation dar. Die Themen sind u.a. Mutterschaft, Arbeiterinnen, Verhütung und Bildung - die wir mit häufigem Augenzwinkern aber auch in Ehrfurcht vor den vielen Frauen, die den Weg bis heute weiter geebnet haben, auf die Bühne bringen. Es werden ausgewählte deutsche Lieder vorgetragen, musikalisch begleitet durch Irina Kan, Sven Ketelsen und Wiebke Ketelsen. Um diese kurzweilige musikalische Revue (nicht nur für Frauen!!!) zu inszenieren und - in erster Linie in Schleswig-Holstein - auf die Bühne zu bringen, benötigen wir finanzielle Hilfe für fehlende Technik (Headset-Mikrofone und Empfänger) sowie für Requisiten. Verschaffen Sie sich einen Eindruck von uns und unserer Arbeit unter dem unten angegebenen Link.

Warum sollte dieses Projekt unterstützt werden?

Mit dieser Revue sorgen wir dafür, dass das Thema Gleichberechtigung von Frau und Mann im Gespräch bleibt. Durch unsere humorvolle, informative und gleichzeitig berührende Darbietung wollen wir, dass möglichst viele Menschen von diesem - leider immer noch - gesellschaftlich relevanten Thema angesprochen werden.

Wie wird das Projekt umgesetzt?

Zurzeit arbeiten wir noch an der Dramaturgie unserer Revue. Ab Juli 2017 wird geprobt. Hier sollte dann schon die fehlende Technik und die Requisiten vorhanden sein. Verstärker etc. ist vorhanden - aber drei Headset-Anlagen fehlen uns. Ab Herbst 2017 wollen wir auf die Bühnen gehen - erste Station: "Bornholdt" in Meldorf. Weitere anvisierte Stationen: Heide, Brunsbüttel, Husum, ...

Wer steht hinter diesem Projekt?

Zur frontFRAUENfront gehören: Ute Wiercinski, Gabriela Hotsch, Carola Schlageter. Die Musiker/Innen sind Sven und Wiebke Ketelsen sowie Irina Kan.

Projekt beobachten

Schreiben Sie einen Kommentar:

Damit Sie ein Projekt kommentieren können, müssen Sie sich einloggen oder registrieren.


profile

Herzlichen Dank an alle Spender! Wir freuen uns sehr darüber, dass Sie unser Projekt unterstützt haben. So können wir Anfang August mit den Proben für unsere Revue anfangen. Wir würden uns sehr mehr

Unterstützer:

  • Anonym

    € 530.00
  • Anonym

    € 350.00
  • IB.SH – Ihre Förderbank
    Kiel

    Die IB.SH hat ihre Weihnachtsspende 2016 für die Spendenplattform reserviert. Im Jahr 2017 spendet sie jeden Monat 888 Euro an aktuelle Projekte. Die Auswahl erfolgt durch die Mitarbeitervertretung.

    € 296.00
  • Anonym

    € 50.00
  • Anonym

    € 50.00
  • Anonym

    € 25.00
  • Anonym

    € 50.00
  • pklehn

    Liebe Ute, hier ist mein kleiner Beitrag zu eurem Projekt. Ich wünsche euch einen tollen Erfolg. Piet

    € 50.00
  • SK Westholstein

    Gerne unterstützen wir dieses Projekt und drücken die Daumen, dass das Spendenziel erreicht wird, damit die frontFrauenfront bald mit dem benötigten technischen Equipment und tollen Kostümen auf der Bühne stehen können.

    € 150.00