Zur Projektübersicht

Digital-Sprechfunkgeräte für den Einsatz
BRH Rettungshundestaffel Nordelbe e.V. (Gerald Jürgens)
Projektort: Stormarn/Herzogtum Lauenburg

101 %
5.049 €
von 5.000 € Zielsumme
9
Unterstützer

Erfolgreich

Worum geht es in diesem Projekt?

Funkgeräte sind gerade bei nächtlichen Einsätzen in großräumigen Gebieten essentiell, um allen Einsatzkräften wichtige Informationen zu übermitteln, damit Vermisste möglichst schnell gefunden werden.

Warum sollte dieses Projekt unterstützt werden?

Wenigen Bundesbürgern ist bekannt, dass in Deutschland jeden Tag bis zu 300 Menschen, mindestens vorübergehend, verschwinden. Glücklicherweise tauchen die meisten Vermissten früher oder später wieder auf. Oft gelingt ihnen das nicht aus eigener Kraft. Plötzlich auftretende Erkrankung, Orientierungslosigkeit, ein Unfall, Suizidabsichten oder Demenz können u.a. hierfür ursächlich sein. Als Rettungshundestaffel bilden wir ehrenamtlich Hunde und ihre Halter zu Rettungshunden bzw. Rettungshundeführern aus, um im Fall der Alarmierung durch die zuständige Rettungsleitstelle oder die Polizei, professionelle Unterstützung beim Auffinden der Vermissten zu leisten. Hundenasen sind uns Menschen dabei um ein Vielfaches überlegen. Oft sind Einsatzgebiete von teilweise mehreren hunderttausend Quadratmetern abzusuchen, nicht selten in den Abend- und Nachtstunden. Damit alle einsatzrelevanten Informationen unseren Einsatzkräften in Echtzeit zur Verfügung stehen, arbeiten wir mit digitalen Sprechfunkgeräten, bei denen die Informationen verschlüsselt übermittelt werden, damit sie nur den Berechtigten zugänglich sind. Die Kosten pro Funkgerät liegen bei etwa 500,00 € pro Gerät. Leider verfügen wir derzeit nur über wenige Sprechfunkgeräte, sodass noch nicht alle Einsatzkräfte damit ausgestattet sind. Bitte helfen Sie uns dabei, dass zukünftig alle Einsatzkräfte mit einem Funkgerät in den Einsatz geschickt werden können. Denken Sie immer daran, es kann auch Sie, ihre Angehörigen, Kolleginnen und Kollegen, Freunde oder Nachbarn zu jeder Zeit treffen. Mit jedem gespendeten Euro kommen wir unserem Ziel, Vermisste noch schneller zu finden, ein Stück näher. Auch kleinere Beträge helfen uns, alle Einsatzkräfte mit Funkgeräten ausstatten zu können. Herzlichen Dank im Voraus!

Wie wird das Projekt umgesetzt?

Im Jahr 2019 waren wir bereits bei 5 Einsätzen aktiv dabei und konnten in 2 Fällen Vermisste wohlbehalten dem Rettungsdienst übergeben. Für den angestrebten Spendenbetrag werden wir die fehlenden digitalen Sprechfunkgeräte anschaffen. Da wir uns ausschließlich aus Mitgliedsbeiträgen (30 Mitglieder) und gelegentlichen Spenden finanzieren, freuen wir uns, dass uns die Sparkasse Holstein und die Kreissparkasse Herzogtum Lauenburg als Partnersparkassen bei der Umsetzung unterstützen. Sollte das Spendenziel übertroffen werden, wird der Betrag zur Erneuerung der 11 Jahre alten Schutzausrüstung verwendet. Ein weiterer Wunsch ist die Anschaffung eines Fahrzeugs, das wir zum Allzweck-Einsatzfahrzeug ausbauen möchten, um Menschen und Hunde transportieren und Einsätze leiten zu können. Als "Känguruh-Verein" müssen wir das Kunststück vollbringen, "mit leerem Beutel" möglichst weit zu springen. D.h. aber auch, dass wir wichtige Projekte immer wieder zugunsten anderer, noch dringenderer Projekte, zurückstellen müssen.

Wer steht hinter diesem Projekt?

Der Verein BRH Rettungshundestaffel Nordelbe e.V. ist rechtlich selbständig und gehört zu bundesweit 88 Rettungshundestaffeln unter dem Dachverband "Bundesverband Rettungshunde", der größten Rettungshunde führenden Organisation in Deutschland.

Spendenbescheinigung möglich
Projekt beobachten

Schreiben Sie einen Kommentar:

Damit Sie ein Projekt kommentieren können, müssen Sie sich einloggen oder registrieren.


profile
Thorgny Sörensen am 15.05.2019

An den Spender, die Spenderin der 300€ - Es ist leider zu einem Fehler bei der Transaktion Ihrer Spende gekommen, so dass Ihnen der Betrag zurücküberwiesen wurde. Der Verwendungszweck muss lauten: mehr

Unterstützer:

  • Anonym

    € 300.00
  • Anonym

    € 50.00
  • Anonym

    € 1400.00
  • Anonym

    € 1400.00
  • IB.SH – Ihre Förderbank
    Kiel

    Im Jahr 2019 spendet die IB.SH jeden Monat 888 Euro an aktuelle Projekte. Die Auswahl erfolgt durch die Mitarbeitervertretung. Der Großteil unserer Spende fließt in diesem Monat in das Projekt der Hundestaffel, da hier mit übermäßigem Eifer lebenswichtige Arbeit geleistet wird. Von Herzen danke dafür und weiter so!

    € 599.00
  • Anonym

    € 100.00
  • Anonym

    € 200.00
  • Die Sparkasse Holstein

    Wir unterstützen dieses Projekt gerne und drücken die Daumen, dass durch die Unterstützung vieler kleiner und großer Spenden das Ziel erreicht wird.

    € 500.00
  • Kreissparkasse Herzogtum Lauenburg

    Gerne unterstützen wir das Projekt, damit möglichst alle Einsatzkräfte mit digitalen Sprechfunkgeräten ausgestattet werden können.

    € 500.00
Spender werden
EUR
Spendenbescheinigung möglich